Junggesellenabschied

26-Jähriger klettert auf Zug und erleidet Stromschlag

Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.

Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Polizeifahrzeugs.

Foto: dpa

Ein 26-Jähriger ist am Bahnhof von Schwarzenbek (Kreis Herzogtum Lauenburg) durch einen Stromschlag schwer verletzt worden.

Schwarzenbek. Ein 26-Jähriger ist am Bahnhof von Schwarzenbek (Kreis Herzogtum Lauenburg) durch einen Stromschlag schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, war der Mann am Samstagabend auf einen abgestellten Güterzug geklettert.

Dabei kam es laut Polizei zu einem sogenannten Lichtbogenüberschlag an der Oberleitung. Der 26-Jährige stürzte schwer verletzt vom Zug und musste nach Angaben der Polizei reanimiert werden. Anschließend wurde er mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht.

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, soll es sich um einen Junggesellenabschied gehandelt haben. Rund 15.000 Volt sollen dem Mann dabei durch den Körper gefahren sein. Warum er auf den Zug kletterte, war zunächst unklar. (dpa/les)

Dieser Artikel erschien zunächst auf www.morgenpost.de