Pandemie

Corona: Tony Marshall hat Intensivstation verlassen

Schlagersänger Toni Marshall posiert im Juli 2021 während der Eröffnung der "Tony Marshall Galerie" in Moosbronn bei Gaggenau.

Schlagersänger Toni Marshall posiert im Juli 2021 während der Eröffnung der "Tony Marshall Galerie" in Moosbronn bei Gaggenau.

Foto: picture alliance / KERSTIN JOENS

Trotz vollständiger Impfung gegen Corona war Tony Marshall schwer an Covid-19 erkrankt. Nun geht es dem Schlagerstar wieder besser.

Berlin. 
  • Tony Marshall lag mit einem schweren Covid-19-Verlauf auf der Intensivstation
  • Dabei war der Schlagersänger vollständig gegen Corona geimpft
  • Jetzt gibt es erst einmal Entwarnung

Tony Marshall war schwer an Covid-19 erkrankt. Der Schlagerstar musste auf einer Intensivstation behandelt werden. Das berichtete die "Bild am Sonntag" unter Berufung auf Marshalls Manager Herbert Nold. Der 83-jährige Musiker musste dem Bericht zufolge künstlich beatmet werden. Die Zeitung beschrieb seinen Zustand als "kritisch". Nun gibt es Entwarnung.

Marshalls Freund, der Musik-Produzent Jack White, sagte der "Bild", der Sänger befinde sich nach seiner Infektion mit dem Coronavirus auf dem Weg der Besserung. "Tony ist zuversichtlich, dass er das Krankenhaus bald verlassen kann", so White. "Er hat schon wieder gescherzt und gelacht." Marshall sei nicht mehr in Lebensgefahr und habe die Intensivstation verlassen, heißt es in dem Bericht.

Corona: Marshall war geimpft und trug stets Maske

Wo sich der Sänger angesteckt haben könnte, ist weiter unklar. Sein Manager hatte jedoch bestätigt, dass Marshall zweifach gegen das Coronavirus geimpft sei. Außerdem habe der Schlagerstar, der mit dem Lied "Schöne Maid" bekannt wurde, stets Maske getragen und auch die Abstandsregeln eingehalten. Auch seine Frau Gaby hat sich mit dem Virus angesteckt.

Marshall hatte 2019 nach einem Schlaganfall und Nierenversagen im Koma gelegen. Er konnte sich jedoch wieder erholen und sogar weiter vor Publikum spielen. Auch an diesem Sonntag hätte er eigentlich einen Auftritt gehabt. 8000 Auftritte, hat Mashall, so sein Manager, in seinem Leben absolviert. Dies sei der erste gewesen, den er absagen hätte müssen. (fmg)