Todesfall

"Lindenstraße": Schauspieler Ludwig Haas ist gestorben

Der Schauspieler Ludwig Haas ist mit 88 Jahren gestorben. Berühmt wurde Haas als Dr. Ludwig Dressler in der Kultserie "Lindenstraße".

Berlin. "Lindenstraßen"-Star Ludwig Haas ist im Alter von 88 Jahren gestorben. Der Todesfall ereignete sich bereits am 4. September in einem Krankenhaus in Neumünster - der Heimatstadt des Schauspielers. Das bestätigte seine Tochter Franca Haas am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur.

Haas wurde im Jahr 1933 in Eutin in Schleswig-Holstein geboren. Nach seiner Schauspielausbildung arbeitete er an verschiedenen Theatern. Er war aber auch in TV-Serien zu sehen, etwa im "Tatort" oder "Der Alte".

International erlangte Haas vor allem Berühmtheit für seine Darstellungen von Adolf Hitler. Haas spielte den Diktator in den drei Filmen "Gesprengte Ketten – Die Rache der Gefangenen", "Wie ein Licht in dunkler Nacht" und der französischen Produktion "Pétain".

In der Lindenstraße spielte Haas seit der ersten Folge mit - also seit 1985. Er verkörperte 34 Jahre lang in der ARD-Serie die Rolle des Arztes, der im Rollstuhl saß. Wenige Monate vor der Einstellung der Serie im März 2020 starb seine Figur "Dr. Dressler" den Serientod.

(fmg/dpa)