Supermarkt

Edeka verbannt True-Fruits-Flaschen mit AfD-Werbung

Edeka schickt AfD-Flaschen zurück.

Edeka schickt AfD-Flaschen zurück.

Foto: Facebook / Edeka

Anlässlich der Bundestagswahl produzierte True Fruits Saftflaschen mit Partei-Aufdruck. Edeka schickte die AfD-Produkte aber zurück.

Berlin. Anlässlich der anstehenden Bundestagswahl hat das Saft-Unternehmen True Fruits eine Sonderedition seiner Produkte herausgebracht. Auf den Glasflaschen des Herstellers sind Auszüge aus den Wahlprogrammen der größten Parteien des Landes aufgedruckt.

Das Konzept kommt allerdings nicht bei allen Händlern gut an. Edeka schickte die AfD-Flaschen kurzerhand zurück.

Das gab die Supermarktkette in einem Facebook-Post bekannt: "Danke für eure neue Lieferung, TrueFruits Smoothies. Die AfD-Flaschen haben wir aber nicht bestellt, die gehen wieder zurück!", heißt es in dem Beitrag.

Edeka gegen AfD: "Rechts ist bei uns kein Platz im Regal"

Auch auf dem dazugehörigen Foto macht Edeka seinen Standpunkt zu der Aktion deutlich. Zu sehen ist ein gelber True-Fruits-Smoothie auf der rechten Seite des Bildes. Der Kommentar: "Rechts ist bei uns kein Platz im Regal".

Innerhalb weniger Stunden sammelte der Facebook-Beitrag über 8000 Reaktionen, darunter Likes, Herzen und mehr. Obwohl die über 5000 User-Kommentare überwiegend positiv ausfielen, bedauerten andere die Aktion - das Verhalten des Supermarkts sei undemokratisch. Außerdem würden selbst die AfD-Flaschen Verbraucher politisch informieren.