Todesfall

Trauer um berühmten Cartoonist: Martin Perscheid gestorben

Mit Martin Perscheid ist einer von Deutschlands berühmtesten Cartoonisten im Alter von nur 55 Jahren gestorben.

Mit Martin Perscheid ist einer von Deutschlands berühmtesten Cartoonisten im Alter von nur 55 Jahren gestorben.

Foto: Uwe Zucchi / dpa

Mit seinen bissigen Karikaturen wurde Martin Perscheid berühmt wie beliebt. Nun ist der Cartoonist nach schwerer Krankheit gestorben.

Oldenburg/Wesseling. Der Cartoonist Martin Perscheid ist tot. Im Alter von nur 55 Jahren verlor Perscheid in der Nacht zum 31. Juli den Kampf gegen Krebs. Das gaben der Lappan Verlag und die Caricatura Galerie Kassel am Donnerstag im Namen der Familie bekannt.

Perscheid, der 1966 in Köln geboren wurde, erreichte mit seinen Karikaturen große Popularität und gehörte zu den berühmtesten Cartoonisten Deutschlands. Seine Zeichnungen von Alltagsbeobachtungen versehen mit dem für ihn typischen bissigen Humor, wurden in zahlreichen Zeitungen und Zeitschriften abgedruckt.

Martin Sonntag, Leiter der Caricatura Galerie bezeichnete den Verlust von Perscheid als dramatisch. "Wir verlieren mit Martin Perscheid nicht nur einen der besten und populärsten Zeichner der Komischen Kunst, sondern auch ein Vorbild und einen Wegbereiter – und einen Freund."

Martin Perscheid: Ein einzigartiger Humor

Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter kondolierte Ralph Ruthe und bedauerte den frühen Tod von Perscheid. "Das ist einfach nur unendlich traurig", schrieb der Cartoonisten-Kollege.

Seit 1998 wurden seine Karikaturen unter dem Titel "Perscheids Abgründe" veröffentlicht. Über 4300 Cartoons habe Perscheid geschaffen, teilte sein Verlag mit. "Seine Furchtlosigkeit vor Blicken in menschliche Abgründe des Sexismus, Rassismus, der Ignoranz, Korruption und Dummheit und wie er all das mit beißendem Spott und rabenschwarzem Humor einfing, war einzigartig", hieß es weiter.

Lesen Sie auch: Trauer um Rock-Legende - ZZ-Top-Bassist Dusty Hill gestorben

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos