Sänger

Pietro Lombardi zieht sich aus der Öffentlichkeit zurück

DSDS: Das macht die bekannte Castingshow aus

DSDS: Das macht die bekannte Castingshow aus

“Deutschland sucht den Superstar” gehört seit fast 20 Jahren zu den bekanntesten deutschen Castingshows. Alles rund um die Show sehen Sie im Video.

Beschreibung anzeigen

Der Sänger Pietro Lombardi verkündet, dass er sich eine Auszeit nehmen will. Ihm fehle es gerade an "Kraft und Energie", schreibt er.

Berlin. Pietro Lombardi will sich aus der Öffentlichkeit zurückziehen. "Ihr wisst, wir gehen durch dick und dünn und deshalb öffne ich mich auch und erzähle es euch, weil ich immer ehrlich zu euch bin", schreibt Pietro Lombardi in einer Story auf seiner Instagram-Seite. Aktuell fehle ihm die Kraft und die Energie.

"Viele Dinge fange ich gerade an und breche sie dann wieder ab, egal ob meine Musik, Diät oder andere Projekte", schreibt Lombardi. Er brauche nun etwas Zeit für sich und dafür, sich neu aufzustellen, erklärt er. Schließlich stehe für ihn fest: "Ich könnte niemals in die Kamera lachen und euch sagen, dass alles mega ist, wenn es nicht so ist."

Pietro Lombardi: "Muss erstmal zu mir finden"

Doch der ehemalige Gewinner von "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) gibt auch einen positiven Ausblick: "Ich möchte einiges ausprobieren, wie einen neuen Musikstil, aber dafür muss ich erstmal zu mir finden, um es euch dann mit voller Energie zeigen zu können", so Lombardi.

Lombardis bislang letztes Studioalbum landete vergangenes Jahr auf Platz zwei der deutschen Charts. Mit Songs wie "Phänomenal", "Cinderella" oder "Señorita" gemeinsam mit Kay One landete er Top-Ten-Hits. Nur mit dem privaten Glück wollte es in bisher Zeit nicht so recht klappen. Seine Beziehung mit Influencerin Laura Maria scheiterte.

Lesen Sie auch: "Die Bachelorette": Zum Start trifft Melissa einen Bekannten

Wieder in festen Händen ist dagegen Pietro Lombardis Ex-Frau Sarah Engels, mit der er gemeinsam Sohn Alessio hat. Sie hat den Fußballer Julian Büscher inzwischen nicht nur geheiratet, sondern erwartet mit ihm auch ihr zweites Kind. (fmg)