Unglück

Badeunfall am Chiemsee: Junger Mann ertrinkt bei Bootstour

So werden Badeunfälle vermieden

So werden Badeunfälle vermieden

Der Sommer ist da und damit ist die Badesaison eröffnet. Jedoch gibt es jedes Jahr viele Badeunfälle, die zum Tod führen. Damit aus dem Badespaß nicht Ernst wird, sehen Sie im Video die wichtigsten Regeln.

Beschreibung anzeigen

Ein Student ist am Samstagnachmittag im Chiemsee ertrunken. Er war auf einer Bootstour gewesen und konnte offenbar nicht gut schwimmen.

Berlin/Breitbrunn. Ein ausländischer Student ist bei einem Bootsausflug auf dem Chiemsee ertrunken. Das bestätigte ein Beamter der Einsatzzentrale der Polizeiinspektion Oberbayern-Süd dem Bayerischen Rundfunk. Demnach hatte sich der Unfall am Samstagnachmittag gegen 16.30 Uhr im Bereich zwischen Prien und der Herreninsel ereignet. Vier ausländische Studenten seien mit einem Boot unterwegs gewesen.

Chiemsee: Student konnte offenbar nicht gut schwimmen

Einer von ihnen konnte offenbar nicht gut schwimmen und ging im See unter. Augenzeugen hatten den Vorfall beobachtet und die Rettungskräfte alarmiert. Diese fanden laut Polizei den Studenten nach rund einer halben Stunde Suche, konnten diesen jedoch nur noch tot bergen.

Am Sonntag sollen weitere Informationen zu dem Badeunfall bekanntgegeben werden. Aktuell seien viele Details noch Gegenstand der Ermittlungen, so der Beamte der Polizeieinsatzzentrale. (bef)

Lesen Sie auch: Badeunfall im Rhein: Offenbar drei Mädchen ertrunken