Chicago

USA: Stararchitekt Helmut Jahn stirbt bei Fahrradunfall

| Lesedauer: 3 Minuten
Helmut Jahn aufgenommen im Juli 2019 bei einer Veranstaltung in Frankfurt am Main. Der gebürtige Nürnberger wurde 81 Jahre alt.

Helmut Jahn aufgenommen im Juli 2019 bei einer Veranstaltung in Frankfurt am Main. Der gebürtige Nürnberger wurde 81 Jahre alt.

Foto: Frank Rumpenhorst / dpa

Der deutsche Architekt Helmut Jahn ist tot. Der Planer des Berliner Sony Centers starb bei einem Fahrradunfall in der Nähe von Chicago.

Berlin. Helmut Jahn galt als Planer von kühnen Hochhäusern und Bürotürmen. In Deutschland entwarf er das Sony Center in Berlin, den Messeturm in Frankfurt am Main, den Post-Tower in Bonn und in Leverkusen die Konzern-Zentrale der Bayer AG.

In Bangkok baute er den internationalen Flughafen Suvarnabhumi, am Airport Chicago einen Terminal. In Köln beziehungsweise Bonn gestaltete er den dortigen Flughafen mit. Am Samstag ist der 81-jährige, in Nürnberg geborene Architekt in der Nähe von Chicago im US-Staat Illinois bei einem Fahrradunfall ums Leben gekommen. Jahn lebte seit mehreren Jahrzehnten in den Vereinigten Staaten. Aus dem Archiv: Warum die „Bauhausmädels“ erst jetzt zum Hype werden

Stoppschild an einer Kreuzung überfahren

Die örtliche Polizei teilte mit, dass Jahn in Campton Hills rund 50 Kilometer westlich vom Stadtzentrum von Chicago an einem Stoppschild an einer Kreuzung nicht stehen geblieben war. Er sei auf die Straße gerollt und nacheinander von zwei Autos erfasst worden.

Noch am Unfallort sei Jahn für tot erklärt worden, hieß es den Angaben zufolge. Die Fahrerin des einen Autos sei nicht-lebensgefährlich verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden.

Inspiriert von Bauhaus-Legende Mies van der Rohe

Jahn war inspiriert von der Bauhaus-Legende Mies van der Rohe. Nach seinem Abschluss an der Technischen Hochschule München – der heutigen Technische Universität München – zog er in den 60er-Jahren nach Chicago und setzte sein Studium am Illinois Institute of Technology fort, das von van der Rohes Modernismus geprägt wurde. Lesen Sie auch: US-Polizist erschießt 13-Jährigen: Junge hatte sich ergeben

In der US-Großstadt stieg Jahn im Architekturbüro C. F. Murphy Associates ein. 1982 steig er dort zum Präsidenten auf. Inzwischen ist das Büro nach ihm benannt ist.

Blick ins neue Bauhaus-Museum
Blick ins neue Bauhaus-Museum

Chicagos Bürgermeisterin schockiert über Jahns Tod

.Jahn gestaltete in den USA unter anderem das heute wegen vieler Reparaturarbeiten kritisierte Thompson Center in Chicago. Er lehrte darüber hinaus an der University of Illinois in Chicago und an den Elite-Universitäten Harvard und Yale. Zuletzt war Jahn unter anderem im Emirat Katar tätig.

Chicagos Bürgermeisterin Lori Lightfood zeigte sich am Sonntag schockiert über Jahns Tod und sprach seiner Familie ihr Beileid aus. „Jahn war einer der erfinderischsten Architekten Chicagos“, schrieb Lightfood auf Twitter. Sein Einfluss auf die Architektur der Stadt werde niemals vergessen werden. Lesen Sie hier: Entsetzen in den USA: Sechstklässlerin schießt um sich

Jahn war seit 1970 mit einer Innenarchitektin verheiratet und wurde 1978 Vater von Sohn Evan. Dieser zählte auch zu einem Segel-Team, mit dem Jahn mehrere Regatten gewann, darunter 2012 den WM-Titel in der Bootsklasse Farr 40. (mark/dpa/afp)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos