Bluttat

Stefan Mross: Cousine und Tante des Schlagerstars ermordet

| Lesedauer: 2 Minuten
Die Cousine und Tante von Volksmusiker Stefan Mross sind laut Medienberichten erschossen worden.

Die Cousine und Tante von Volksmusiker Stefan Mross sind laut Medienberichten erschossen worden.

Die Cousine und die Tante des Musikers Stefan Mross sind laut Berichten erschossen worden. Der Täter soll die Cousine gestalkt haben.

Salzburg. Schock für Volksmusiker Stefan Mross: In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag soll ein 51-Jähriger Mann Mross' 50-jährige Cousine und ihre 76-jährige Mutter erschossen haben. Die "Bild"-Zeitung berichtete zuerst über die Tat.

Die Landespolizeidirektion Salzburg bestätigte die Tat gegenüber "RTL" und "ntv." Die beiden Opfern sollen am Mittwoch kurz vor Mitternacht vor einem Einfamilienhaus in Wals-Siezenheim bei Salzburg (Österreich) erschossen worden sein. Laut der Polizei war die ermordete 50-Jährige die Ex-Partnerin des Täters, ihr Bruder stritt das gegenüber der "Bild" allerdings ab.

Mörder von Stefan Mross' Cousine stellte sich der Polizei

Der Tat soll ein lautstarker Streit vorausgegangen sein, Nachbarn verständigten die Polizei, nachdem sie Schüsse vernommen hatten. Eingetroffene Polizeibeamte fanden die Leichen vor dem Haus, der Täter meldete sich am frühen Morgen über den Notruf bei der Polizei und drohte mit Suizid.

Schließlich sei er auf einem Campingplatz am Wolfgangsee östlich von Salzburg festgenommen wurden, nachdem er sich einer Sondereinheit gestellt hatte, wie die "Bild" schreibt. Er habe keinen Widerstand geleistet, die Beamten hätten zwei Faustfeuerwaffen sichergestellt.

Mross' Cousine soll vom Täter gestalkt worden sein

Mross' Familie ist geschockt. Die Mutter des Schlagersängers, die bei der Tat ihre Schwester und Nichte verlor, sagte der "Bild"-Zeitung am Samstag: "Wir sind alle unendlich traurig und am Boden zerstört". Am Tag des Mordes habe sie noch mit ihrer Schwester telefoniert.

Weitere aktuelle Nachrichten

Laut dem österreichischen TV-Sender "PULS 24" soll der Täter das 50-jährige Opfer seit Dezember 2020 gestalkt haben. Nach einer Anzeige der Cousine von Mross soll das Verfahren gegen ihn allerdings eingestellt worden sein.

Der Bruder von Mross' Cousine bestätigte das Stalking gegenüber der "Bild". Der Täter habe seine Schwester "mit Liebesbotschaften und Geschenken bombardiert".

(lhel)

( lhel )

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos