RTL-Show

DSDS-Finale: Wie Bohlen und Gottschalk übereinander stänkern

| Lesedauer: 5 Minuten
Oliver Stöwing
Dieter Bohlen: Sein Weg zum Pop-Titan

Dieter Bohlen- Sein Weg zum Pop-Titan

Aus unserer Welt ist Dieter Bohlen heute nicht mehr wegzudenken. Doch können Sie sich noch an seine ersten Schritte im Musikbusiness erinnern? Und an seine Frauen?

Beschreibung anzeigen

Am Samstag sitzt Thomas Gottschalk statt Dieter Bohlen beim DSDS-Finale in der Jury. Auslöser für heftige gegenseitige Sticheleien.

Köln. 
  • Am Samstag findet das DSDS-Finale statt - mit Thomas Gottschalk in der Jury
  • Dieter Bohlen hat sich krank gemeldet, nachdem RTL die Zusammenarbeit mit ihm beendete
  • Seitdem sticheln die beiden Show-Größen nun gegeneinander, unter anderem auf Instagram

Wie ein gütiger König, der nach dem Rechten sieht, schritt Thomas Gottschalk vergangenen Samstag zur Probe durch das Studio von „Deutschland sucht den Superstar“. Promi-Fachfrau Frauke Ludowig folgte ihm beflissen wie eine oberste Hofdame.

Spontan war der 70-Jährige eingesprungen, um bei den letzten beiden Liveshows von „Deutschland sucht den Superstar“ in der Jury zu sitzen.

RTL hatte zuvor überraschend Chefjuror Dieter Bohlen gekündigt. Fast 20 Jahre prägte der 67-Jährige „DSDS“ nicht nur, er WAR „DSDS“. Eine weitere Staffel mit ihm soll es nicht geben. Bohlen meldete sich daraufhin für das Halbfinale und das Finale krank. „Ein Titan lässt den anderen nicht hängen“, erklärte Gottschalk nun gönnerhaft. Auch interessant: Thomas Gottschalk wird 70 - So genießt er sein neues Leben