Trend

USA: Warum Erwachsene Kindern die Happy Meals wegkaufen

Sony zieht "Cyberpunk 2077" vom Markt zurück

Sony zieht "Cyberpunk 2077" vom Markt zurück

Erst vergangene Woche hatte Sony das mit Spannung erwartete Videospiel "Cyberpunk 2077" in den Playstation Store aufgenommen, nun nimmt es der Konzern wieder vom Markt - wegen technischer Probleme.

Beschreibung anzeigen

Eigentlich ist das Happy Meal für Kinder gedacht. Doch wegen eines Gimmicks in den USA schlagen Erwachsene zu. Kinder gehen leer aus.

Berlin/Washington. Zum 25-jährigen Jubiläum der beliebten Videospielfiguren von Nintendo gibt es in den USA nun Pokémon-Sammelkarten im Happy Meal. Die Fast-Food-Kette McDonald's hat damit anscheinend einen Run auf das Kindermenü ausgelöst.

McDonald's: Eltern beschweren sich, dass Erwachsene Happy Meals kaufen

Nun beschweren sich in den sozialen Netzwerken erste Nutzer, dass nicht mehr genug für ihre Kinder da sei. Erwachsene scheinen die Essenstüten, die immer ein kleines Spielzeug enthalten, zum Teil in Massen aufzukaufen, um damit Geld zu machen. Sie versprechen sich einen Sammlerwert - vor allem von den seltenen holografischen Karten.

Auf Ebay werden die Karten-Sets tatsächlich teilweise für mehrere Hundert Dollar angeboten. Ein YouTuber und Pokéman-Fan zeigt in einem Video, wie er hundert Happy Meals kauft und dazu sogar mehrere McDonald's Filialen besuchen muss.

Das Essen dazu möchte er dann aber doch nicht haben. Wenigstens verspricht er, die Burger und Pommes an Obdachlose zu spenden. (fmg)

YouTuber kauft hundert Happy Meals wegen Pokémon

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos