Zoo

Pandas im Schnee: Dieses Video begeistert das Netz

Bao Baos erster Tag im Schnee

Beschreibung anzeigen

Mei Xiang und Tian Tian sind die Stars des Smithsonian National Zoological Parks in Washington: Ein Video der Pandas entzückt das Netz.

Berlin/Washington.  Frisch gefallener Schnee sorgt in der Regel für frohe Gemüter: Die Landschaft erstrahlt in weißem Glanz, der Schlitten kommt zum Einsatz, ein Schneemann wird gebaut. Dass sich auch Tiere über winterliches Wetter freuen können, zeigt nun ein Video aus einem US-amerikanischen Zoo: Darin sind zwei Riesenpandas zu sehen, die durch den Schnee rutschen, rollen und purzeln – und es sichtbar genießen.

Video: Pandabären genießen den Schnee in Washington

In zwei Einstellungen ist zu sehen, wie ein Panda auf dem Rücken alle Viere von sich streckt und mit dem Kopf voran einen Abhang hinabgleitet. Eine weitere Szene zeigt, wie sich ein Tier mehrere Meter über den Schnee rollt.

Lesen Sie außerdem: Café färbt Hunde im Panda-Look: Kritik von Tierschützern

Entstanden ist das Video mit den zwei Pandas namens Mei Xiang und Tian Tian im Smithsonian National Zoological Park in Washington, D.C. Die zwei schneeverrückten Tiere sind im August 2020 Eltern eines Jungtiers geworden. Die drei können über eine Live-Kamera auf der Webseite des Zoos beobachtet werden.

Pandas haben offenbar grundsätzlich keine Berührungsängste mit Schnee: Ein älteres Video desselben Zoos zeigt ein Jungtier, das einen Schneeball umklammert hält und sich damit ebenfalls einen Abhang herunterpurzeln lässt.

Bao Baos erster Tag im Schnee

Der Riesenpanda wird auch Großer Panda genannt. Seine natürliche Umgebung sind die Bergwälder in China, wie der WWF schreibt. In der Region sind kalte Winter keine Seltenheit. Einer Zählung zufolge leben nur noch 1860 Riesenpandas in freier Wildbahn. Sie sind in der Internationalen Roten Liste der Weltnaturschutzunion (IUCN) als „gefährdet“ eingestuft. (raer)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos