Messenger

Slack: Chat-Programm von mehreren Störungen betroffen

Der Bildschirm eines iPhones zeigt die Messenger-App Slack.

Der Bildschirm eines iPhones zeigt die Messenger-App Slack.

Foto: dpa

Das Chat-Programm Slack ist für viele Firmen in der Pandemie ein wichtiges Kommunikationsmittel. Nun meldet der Dienst Störungen.

San Francisco. Das Chat-Programm Slack ist seit Montagnachmittag von mehreren Störungen betroffen. Am ersten Arbeitstag des neuen Jahres ist der Dienst dadurch weitgehend lahmgelegt.

Laut den Betreibern gibt es derzeit unter anderem Probleme, wenn sich Nutzer einloggen oder Nachrichten verschicken wollen. Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter entschuldigten sich die Betreiber für die weitreichenden Störungen.

Ursache für Slack-Störung noch unklar

Laut dem Online-Portal allestörungen.de wurden die ersten Probleme mit Slack gegen 15.30 Uhr unserer Zeit von Nutzern gemeldet - als in den USA vielerorts der Arbeitstag begann. Die Ursache ist jedoch weiter unklar. "Derzeit untersuchen wir noch die Konnektivitätsprobleme mit Slack", teilten die Betreiber am Nachmittag mit. Mehr Informationen gäbe es noch nicht zu veröffentlichen. Über die weitere Entwicklung der Störung informieren die Betreiber auf ihrer Website.

Für Slack kommen die Probleme zusätzlich ungelegen, da die Firma gerade in Verkaufsgesprächen ist. Der Unternehmenssoftware-Riese Salesforce will sich die im Dezember angekündigte Übernahme rund 28 Milliarden Dollar kosten lassen. Chat-Software wie Slack gehört in Zeiten von Corona und Homeoffice zu den Krisengewinnern. (jas/dpa)

Coronavirus – Die wichtigsten News im Überblick

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen