Krankheit

Aneurysma entfernt – Monica Lierhaus bereut Gehirn-OP

Nach ihrer Aneurysma-Operation 2009 fiel Monica Lierhaus ins Koma. Heute sagt sie: Sie hätte den Eingriff besser nicht machen lassen.

Monica Lierhaus bereut lebensrettende Operation

Monica Lierhaus hatte vor elf Jahren ein Aneurysma im Gehirn. Die Operation missglückte und sie lag Monate im Koma. Heute bereut sie den Eingriff.

Beschreibung anzeigen
Berlin. 
  • Monica Lierhaus war lange Zeit das Gesicht der „ARD Sportschau“ – bis zu ihrer schwerwiegenden Gehirn-OP im Jahr 2009
  • Bei ihr war damals ein Aneurysma im Gehirn entdeckt worden, das bei dem Eingriff entfernt werden sollte
  • Heute, mehr als elf Jahre später, erzählt Lierhaus, warum sie die Operation nicht wiederholen würde

Elf Jahre ist es her, dass sich die ehemalige „Sportschau“-Moderatorin Monica Lierhaus am Gehirn operieren ließ. Sie hatte ein lebensgefährliches Aneurysma. Heute bereut sie, diese Operation an sich habe durchführen lassen. Denn: Der Eingriff missglückte, die heute 50-Jährige lag damals monatelang im künstlichen Koma.

„Ich würde diese Operation vermutlich mit dem Wissen von heute nicht noch einmal machen. Und das, glaube ich, kann mir auch keiner verdenken“, sagte sie im Interview mit RTL.

Monica Lierhaus: Nach der OP „auf dem Stand eines Kleinkindes“

Als sie aus dem Koma erwachte, sei sie „auf dem Stand eines Kleinkindes“ gewesen. Sprechen und Laufen haben sie langsam wieder erlernen müssen. „Ich bin heute viel mehr auf Hilfe angewiesen, als ich es früher war. Ich habe meine Unabhängigkeit quasi verloren. Und das ist für mich das Allerwichtigste gewesen: unabhängig zu sein.“

geben ihr vor allem ihre Familie und ihr Hund, sagte sie weiter in dem Interview.

Lesen Sie auch: Monica Lierhaus erzählt von der Zeitbombe im Kopf

2016 zeigte RTL in der Doku „Monica Lierhaus – Mein Weg“, wie sich Lierhaus zurück ins Leben kämpfte.

Inzwischen zeigt sich Monica Lierhaus hin und wieder in der Öffentlichkeit – wie am Freitag in Hamburg. Lierhaus ist dieses Jahr das prominente Gesicht einer Aktion der Stadtreinigung Hamburg. Diese sammelt jährlich gebrauchtes Spielzeug, das vor Weihnachten kostenlos an viele tausend Kinder aus bedürftigen Familien verteilt wird. (jb/raer)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen