Unfall

Oberbayern: Baustellen-Arbeiter von Trümmern begraben

In Oberbayern ist die Betondecke einer Baustelle eingestürzt. Die Trümmer kosteten vier Arbeiter das Leben – ein weiterer ist verletzt.

Mensch stirbt bei Absturz von Heißluftballon

Tragisches Unglück im rheinland-pfälzischen Urbar: Beim Landeanflug gerät ein Heißluftballon in eine Windböe und stürzt ab.

Beschreibung anzeigen

Denklingen. Schwerer Unfall in Oberbayern: Vier Arbeiter sind am Freitag beim Einsturz einer Betondecke auf einer Baustelle in Denklingen gestorben. Ein Arbeiter sei zudem leicht verletzt worden, sagte der Schichtführer der zuständigen Integrierten Leitstelle Fürstenfeldbruck.

Wie eine Polizeisprecherin bestätigte, kamen die vier Menschen bei dem Aufprall der Trümmer ums Leben. Dem Ermittlerbericht zufolge standen einige Arbeiter vormittags unter der Betondecke auf einem Gerüst.

Dieses stürzte plötzlich ein. Laut Polizeisprecherin wurden die Arbeiter in die Tiefe gerissen – die Trümmer fielen auf sie drauf und kosteten sie so das Leben. Weitere Informationen zu dem Unfall stehen zum aktuellen Zeitpunkt noch aus.

Rettungsaktion: Ein Feuerwehrmann wurde verletzt

Feuerwehr und Rettungsdienst wurden sofort alarmiert. Während der Rettungsaktion verletzte sich ein Feuerwehrmann, wie der Leitstellensprecher bestätigte. Am Unfallort in dem Neubaugebiet trafen außerdem zusätzliche Helfer ein. Ein Kriseninterventionsteam befindet sich aktuell ebenfalls vor Ort. Dieses steht mit weiteren Menschen in Kontakt, die sich während des Unglücks in der Nähe befanden.

Denklingen liegt im Landkreis Landsberg, zwischen München und Augsburg am Lech. Die Gemeinde hat rund 2550 Einwohner. (day/dpa)

Weitere Unfälle der letzten Tage

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen