US-Wahl

Mike Pence: Fliege auf dem Kopf amüsiert TV-Duell-Zuschauer

Das TV-Duell der potenziellen Vizepräsidenten hatte einen heimlichen Star: Die Fliege auf dem Kopf von Mike Pence wurde zum Meme.

TV-Duell zwischen Pence und Harris: Höflich, aber in der Sache hart

Heftiger Streit über die Corona-Pandemie, aber auch betonte Höflichkeit haben das Fernsehduell der US-Vizepräsidentschaftskandidaten Mike Pence und Kamala Harris geprägt.

Beschreibung anzeigen

Washington/Salt Lake City. Am 7. Oktober fand die Vizepräsidentschafts-Debatte zwischen Kamala Harris und Mike Pence statt und so viel sei gesagt: Das Duell im Fernsehen erregte bei weitem nicht nur wegen der Diskussionen Aufsehen. Kurz vor Ende des Wortwechsels stahl ein Insekt der Senatorin und dem amtierenden Vizepräsidenten die Show – und machte Pence damit zum Gespött.

Mike Pence und die Fliege – kleiner Gast erregt viel Aufsehen

Eine Fliege hatte sich auf dem Kopf von Mike Pence niedergelassen und ganze zwei Minuten als schwarzer Kontrast im weißen Schopf des Politikers verweilt. Binnen weniger Minuten wurden bereits über einhundert neue Twitter-Accounts angelegt, die allesamt dem momentan wohl berühmtesten Zweiflügler der Welt gewidmet waren. Anschließend trendete das Wort „Fliege“ in dem Netzwerk.

Während Pence von seinem spontanen Besucher keinerlei Notiz nahm, wurde innerhalb nur einer Stunde über 500.000 Mal über das Fluginsekt getwittert. Autorin Michelle Belanger schrieb zum Beispiel: „Ich behaupte nicht, dass das ein Zeichen ist, aber Fliegen neigen dazu, einen Haufen Mist zu erkennen, wenn sie einen riechen“.

Auch der US-Politikkommentator William Kristol konnte sich einen Spruch nicht verkneifen: „Meine Debatten-Rangfolge: Senatorin Harris, die Fliege, Vizepräsident Pence.“

TV-Duell zwischen Pence und Harris: Höflich, aber in der Sache hart
TV-Duell zwischen Pence und Harris- Höflich, aber in der Sache hart

Auch Anspielungen auf den Roman „Der Herr der Fliegen“, in dem eine Gemeinschaft aufgrund fehlender Regeln einfach in zwei Fraktionen zerbricht, kassierten zahlreiche Likes. So auch folgende Tweets: „Wir müssen kurz zurückspulen, denn seitdem die Fliege auf Pence’ Haar sitzt, hat niemand mehr zugehört“, „Ist es Pence einfach gestattet, alle Antworten zu wiederholen, die die Fliege ihm vorsagt?“ und „Ich glaube, die Fliege hat gerade die Debatte gewonnen.“

Joe Biden macht sich polarisierende Memes zunutze

Dank unzähliger Memes brachte es die Fliege zu noch mehr Berühmtheit und ein Bild stammte dabei von Präsidentschaftskandidat Joe Biden persönlich: Ein bearbeitetes Foto, das den Demokraten mit einer Fliegenklatsche in der Hand zeigt, betitelte er mit dem Spruch: „Spenden Sie fünf Dollar, um diese Kampagne fliegen zu lassen.“

Covid-19-Symptom? Spekulationen um Mike Pence’ gerötetes Auge

Allerdings war es nicht nur der schwarze Gast auf Pence’ Haupthaar, auf den sich zahlreiche Zuschauer fokussierten: Der Republikaner trat die Debatte mit einem geröteten linken Auge an, was ebenfalls im Netz stark diskutiert wurde. Auf „Twitter“ wurde vermutet, dass es sich dabei um eine Bindehautentzündung handeln könnte – was wiederum eines von vielen Covid-19-Symptomen darstellt.

Pence geht "für einige Tage" auf Abstand zu Trump
Pence geht für einige Tage auf Abstand zu Trump

Einige Tweets fassten die beiden polarisierenden Aspekte der Harris-Pence-Debatte sogar zusammen: „Die Fliege ist nun frei und wird sich nun einem Covid-Test unterziehen“, witzelte Journalistin Megyn Kelly. „Würde sich bitte jemand um einen kostenfreien Covid-Test für die Fliege kümmern?“, schrieb ein weiterer „Twitter“-User.

US-Wahl 2020 - Alles zum Duell Trump vs. Biden

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen