Verbrechen

Mann ersticht Frau vor Supermarkt – kleines Kind dabei

Plattling: Ein Mann erstach eine Frau in Anwesenheit des gemeinsamen Kindes.

Plattling: Ein Mann erstach eine Frau in Anwesenheit des gemeinsamen Kindes.

Foto: Friso Gentsch / dpa

Vor einem Supermarkt in Niederbayern hat ein Mann am Donnerstagabend eine Frau erstochen. Das gemeinsame Kind war dabei.

Berlin. Vor einem Supermarkt in Bayern hat ein Mann eine Frau erstochen. Wie die Polizei berichtete, hatte der Mann die Mutter des gemeinsamen Kindes auf der Zufahrt des Geschäftes im niederbayerischen Plattling angegriffen und mehrfach auf sie eingestochen. Das 2019 geborene Kind der beiden sei bei der Tat am Donnerstagabend dabei gewesen, sagte ein Polizeisprecher.

Die Frau sei noch am Tatort im Landkreis Deggendorf gestorben. Sie sei in ihren Zwanzigern gewesen, ebenso wie der Täter. Genauere Angaben zum Alter wollte der Sprecher nicht machen. Wie die „Passauer Neue Presse“ berichtet, handelt es sich bei dem Mann um den Lebensgefährten der Frau. In einer gemeinsamen Wohnung hätten das Opfer und der Täter laut Polizei aber nicht gelebt.

Zum Tathergang schreibt die „Passauer Neue Presse“, der Mann habe in einem Imbiss vor dem Supermarkt gearbeitet. Die Frau habe ihn dort aufgesucht und es sei zu einem Streit gekommen, woraufhin er auf sie eingestochen habe. Der Täter soll zudem alkoholisiert gewesen sein.

„Der Täter ließ sich unmittelbar nach der Tat an Ort und Stelle festnehmen“, hieß es von Seiten der Polizei. „Das Kind ist durch das Jugendamt in Obhut genommen worden.“

(dpa/reb)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos