Ermittlungen

42-Jährige sexuell missbraucht – 13-Jähriger verdächtig

Die Polizei in Thüringen fahndete am Donnerstagabend wegen eines mutmaßlichen sexuellen Übergriffs auf eine 42-Jährige. (Symbolbild)

Die Polizei in Thüringen fahndete am Donnerstagabend wegen eines mutmaßlichen sexuellen Übergriffs auf eine 42-Jährige. (Symbolbild)

Foto: Marcus Führer / dpa

Die Thüringer Polizei ermittelt wegen einer Sexualstraftat. Eine 42-Jährige soll missbraucht worden sein. Tatverdächtig ist ein Kind.

Auma/Gera. Die Polizei in Ostthüringen ermittelt wegen einer Sexualstraftat. Eine 42 Jahre alte Frau soll im Landkreis Greiz missbraucht worden sein. Als Tatverdächtiger sei ein 13-Jähriger ermittelt worden, teilte die Polizei am Freitag mit.

Die Straftat in Auma-Weidatal, eine Gemeinde mit rund 3500 Einwohnern 20 Kilometer südlich von Gera, war am Donnerstagnachmittag bei der Polizei angezeigt worden, daraufhin seien „umfangreiche Fahndungs- und Ermittlungsmaßnahmen“ eingeleitet worden. In den Abendstunden hatte die Polizei das verdächtige Kind ermittelt.

Bis zum 14. Geburtstag ist man nach dem deutschen Gesetz Kind und kann nicht strafrechtlich belangt werden. In Paragraf 19 des Strafgesetzbuchs heißt es: „Schuldunfähig ist, wer bei Begehung der Tat noch nicht vierzehn Jahre alt ist.“

Weitere Angaben zu dem Vorfall machte die Polizei in Thüringen mit Verweis auf das Alter des Verdächtigen und die laufenden Ermittlungen zunächst nicht.

(dpa/ba)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos