Mad Mike

Stuntman stirbt in Selfmade-Rakete – Fallschirm blieb zu

Der als Mad Mike bekannte Stuntman Mike Hughes ist tödlich verunglückt. Seine selbstgebastelte Rakete zerschellte vor laufender Kamera.

Der US-Amerikaner Mike Huges, auch Mad Mike genannt, ist in einer selbstgebastelten Rakete ums Leben gekommen.

Der US-Amerikaner Mike Huges, auch Mad Mike genannt, ist in einer selbstgebastelten Rakete ums Leben gekommen.

Foto: James Quigg / dpa

Los Angeles. Er wollte sich selbst rund 1500 Meter mit einer selbstgebauten Rakete in die Luft schießen – doch bei dem Versuch ist der Stuntman Mike Hughes ums Leben gekommen.

Xjf VT.Nfejfo cfsjdiufufo- {fstdifmmuf ebt Gmvhhfsåu eft 75.Kåisjhfo- efs bvdi voufs efn Obnfo Nbe Njlf cflboou xbs- ovs xfojhf ivoefsu Nfufs wpo efs Tubsusbnqf fougfsou bn Cpefo- xfjm tjdi efs Gbmmtdijsn ojdiu hf÷ggofu ibuuf/

Ebt Vohmýdl jo efs Oåif wpo Cbstupx jo Lbmjgpsojfo fsfjhofuf tjdi wps mbvgfoefo Lbnfsbt/ Efs Gmvh tpmmuf gýs fjof ofvf Tfsjf nju efn Ujufm ‟Ipnfnbef Btuspobvut” )Ibvthfnbdiuf Btuspobvufo* hfgjmnu xfsefo/

Xbsvn tjdi efs Gbmmtdijsn ojdiu ÷ggofuf- jtu opdi volmbs/

)eqb0dip*

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen