Tiere

Wetterdienst in den USA warnt vor herabregnenden Leguanen

Ein Wetterumschwung in Teilen der USA bringt aktuell Kälte und Niederschläge. Was jedoch herunterregnen könnte, ist sehr überraschend.

In den USA könnte es in den kommenden Tagen Grüne Leguane regnen.

In den USA könnte es in den kommenden Tagen Grüne Leguane regnen.

Foto: Ljupco / Getty Images/iStockphoto

Miami. Der US-Bundesstaat Florida ist extreme Wetterlagen gewohnt. Hurrikans, Starkregen und Winde gehören hier fast schon zum Alltag. Doch wovor der Wetterdienst nun warnt, dürfte auch alteingesessene Einwohner Floridas überraschen.

Denn ein Standort des Nationalen Wetterdienstes in Miami veröffentlichte auf Twitter nun einer Warnung vor Leguan-Regen. Die Tiere könnten in den kommenden Tagen vermehrt vom Himmel fallen. Allerdings wird mit dem Regen nur unter Bäumen gerechnet.

Leguan-Regen in den USA: Was es mit der Wetterwarnung auf sich hat

Der Wetterdienst liefert für die ungewöhnliche Warnung eine Erklärung. Die Tiere könnten bei dem Wetterumschwung hin zu kälteren Temperaturen von den Bäumen fallen, auf denen sie in der Regel sitzen.

Die Echsen sind wechselwarm, können ihre Körpertemperatur also nicht selbst regeln. Quasi als Schutzfunktion können die Tiere bei den erwarteten Temperaturen rund um den Gefrierpunkt in eine Kältestarre verfallen.

Die Tiere haben dann auch keine Kraft oder Koordinationsfähigkeiten mehr, um sich auf den Bäumen zu halten. Sie fallen also hinunter. Das kann nicht nur für Tiere, sondern auch für Menschen schmerzhaft werden. Denn Leguane können bis zu zwei Meter lang werden. Grüne Leguane, wie sie in Florida häufig vorkommen, können bis knapp unter zehn Kilogramm wiegen.

In Florida sind die Tiere nicht heimisch, sondern sind eingewandert. Weil die Tiere sich stark verbreitet haben, sehen sie viele Gartenbesitzer auch als Plage an. (ac)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen