Unglück

Mann von Strohballen erschlagen – Kriminalpolizei ermittelt

Strohballen dienen zum Beispiel als Streu und Tierfutter für den Winter. In Euskirchen wurden sie einem Arbeiter zum Verhängnis. (Archivbild)

Strohballen dienen zum Beispiel als Streu und Tierfutter für den Winter. In Euskirchen wurden sie einem Arbeiter zum Verhängnis. (Archivbild)

Foto: Martin Wagnervia www.imago-images.de / imago images / Martin Wagner

In Euskirchen ist ein Arbeiter von herunterfallenden Strohballen tödlich verletzt worden. Er hatte ihre Feuchtigkeit messen wollen.

Euskirchen.  Tödlicher Arbeitsunfall kurz vor Silvester: In Euskirchen ist ein Mann von herabfallenden Strohballen erschlagen worden. Der 48-Jährige arbeitete am Montag mit einem Landwirt zusammen, der mit einem Radlader Strohballen aus dem oberen Bereich eines Lagers herunterholte, wie die Polizei berichtete. Dabei seien einige Ballen heruntergefallen, die den 48-Jährigen tödlich verletzten.

Der Mann habe offenbar zuvor seine Position gewechselt, um die Feuchtigkeit des Strohs zu messen. Wiederbelebungsversuche hatten keinen Erfolg. Der Landwirt sagte, jeder Ballen wiege zwischen 400 und 500 Kilogramm. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Ein ähnliches Unglück ereignete sich Anfang dieses Jahres in der Schweiz. Dort wurde ein Bauer von einem Strohballen erschlagen.

(dpa/cho)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos