Unglück

Keks-Erbe Alex Bahlsen stirbt in Kanada bei Flugzeugabsturz

Der 61-Jährige Alex Bahlsen ist laut Berichten beim Absturz mit einem Kleinflugzeug in Kanada gestorben. Er war dorthin ausgewandert.

Keks-Erbe Alex Bahlsen stirbt bei Flugzeugabsturz

Laut Medienberichten starb der 61-Jährige bei einem Absturz mit einem Kleinflugzeug nahe Vancouver. Er war nach Kanada ausgewandert.

Beschreibung anzeigen

Vancouver. Alex Bahlsen, ein Erbe des Keks-Imperiums Bahlsen, ist offenbar bei einem Flugzeugabsturz in Kanada ums Leben gekommen. Wie mehrere kanadische Medien berichten, starb der 61-Jährige bereits am Dienstag beim Unglück mit einer zweimotorigen Piper Aerostar auf dem Rückweg von Kalifornien nach Kanada. Der Absturz ereignete sich auf Gabriola Island, einer Insel im Süd-Westen Kanadas nahe der Stadt Vancouver.

Laut den Berichten soll Bahlsen das Flugzeug gesteuert haben. Wie viele Passagiere an Bord des Kleinflugzeugs waren, sagten die Behörden zunächst nicht. Der Keks-Erbe soll bereits vor 30 Jahren von Deutschland nach Kanada ausgewandert sein. Dort arbeitete er als Fluglehrer und betrieb eine Flugschule, wie es in den Berichten weiter heißt.

Alex Bahlsen ist Urenkel des Firmengründers Hermann Bahlsen (gestorben 1919), der den Leibnitz-Butterkeks erfand. Das Unternehmen war in diesem Jahr in die Schlagzeilen geraten, weil die Ur-Enkelin des Firmengründers, Verena Bahlsen, der ein Viertel des Konzerns gehört, die Verstrickungen der Firma in die Verbrechen des Dritten Reichs relativierte. (les)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen