Sóller

Leiche treibt in Bucht vor Mallorca – Polizei ermittelt

Eine lebloser Körper ist in einer Bucht von Mallorca an Land gespült worden – die Identität der toten Person ist bislang unbekannt.

Ausblick auf die Bucht von Sóller. Hier trieb die Leiche im Wasser.

Ausblick auf die Bucht von Sóller. Hier trieb die Leiche im Wasser.

Foto: imageBROKER/Norbert Probst / imago/imagebroker

Port de Sóller. Auf der Urlaubsinsel Mallorca ist am Montagabend eine Leiche im Meer entdeckt worden. Der leblose Körper trieb offenbar in der Bucht von Sóller im Nordwesten der Baleareninsel, wie die „Mallorca Zeitung“ berichtet. Informationen zu Geschlecht und Herkunft der toten Person, gab es zunächst keine.

Mallorca: Stürmische See verhinderte Bergung der Leiche

Rettungskräfte hätten dem Medienbericht zufolge versucht, die Leiche aus dem Wasser zu ziehen. Allerdings gestaltete sich die Bergung durch starken Wellengang schwierig. Auch Spezialkräfte wurden verständigt. Doch erst als die Leiche an Land gespült wurde, konnte sie geborgen werden. Die Guardia Civil hat Ermittlungen eingeleitet, um zu prüfen, ob es sich um ein Verbrechen handelt.

Port de Sóller liegt rund 40 Minuten nördlich von der Hauptstadt Palma. Der Küstenort hat rund 3000 Einwohner.

Ende Oktober waren zwei ungarische Touristen bei Santanyi, im Süden der Insel, von einer Welle erfasst worden und ins Meer getrieben. Rettungskräfte, darunter Taucher, suchten erfolglos nach dem Paar.

(yah)