Netzbetreiber

Internet lahmgelegt – Unitymedia kämpft mit Online-Störung

Bei Unitymedia gab es am Montagabend Probleme mit der Technik. Zahlreiche Kunden des Anbieters kamen nicht ins Internet.

Unitymedia ist von einer Störung betroffen.

Unitymedia ist von einer Störung betroffen.

Foto: Horst Galuschka / imago/Horst Galuschka

Berlin. Bei Unitymedia hat es am Montagabend Störungen gegeben. Zahlreiche Kunden beschwerten sich daraufhin beim Kabelnetzbetreiber darüber, dass ihr Internetzugang nicht mehr funktioniere.

Auch Dienstagmorgen beschwerten sich noch Nutzer online, dass sie keine Verbindung hätten. Mögliche vereinzelte Probleme bestätigte Unitymedia unserer Redaktion: „Nicht auszuschließen sind Nachwehen bei vereinzelten Kunden – in diesem Fall kann der Neustart des Kabelrouters helfen.“

Wie Unitymedia zunächst auf Twitter mitteilte, handelte es sich am Montagabend um Verbindungsschwierigkeiten zum sogenannten DNS-Server. Einzelne Websites waren daher nicht erreichbar. Wenig später teilte das Unternehmen mit, dass der Fehler behoben sei. Kunden, die nach wie vor Probleme mit ihrem Anschluss hätten, sollten sich direkt an Unitymedia wenden.

Unitymedia-Störung: Auch Dienstagmorgen noch vereinzelt Probleme

Auf dem Portal „allestörungen.de“ war zuvor ab etwa 19 Uhr ein sprunghafter Anstieg der Störungsmeldungen zu beobachten – auch Dienstagmorgen war wieder ein latenter Anstieg zu verzeichnen – möglicherweise, weil viele aufwachten und noch Probleme hatten, die ein Reset des Routers erst beheben musste.

Betroffen waren demnach vor allem die Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg.

Massive Störungen gab es zuletzt auch bei der Telekom – Grund war ein beschädigtes Glasfaserkabel. Und auch der Kurznachrichtendienst Twitter kämpfte erst vor wenigen Tagen mit technischen Problemen.

(cho/ses)