Unfall

Brautpaar überschlägt sich auf dem Weg zur eigenen Hochzeit

Ein Hochzeitspaar ist auf der Fahrt zur eigenen Feier verunglückt. Der Bräutigam verlor die Kontrolle, das Auto überschlug sich.

Ein Hochzeitspaar baute direkt nach der Hochzeit einen Unfall (Symbolfoto).

Ein Hochzeitspaar baute direkt nach der Hochzeit einen Unfall (Symbolfoto).

Foto: Friso Gentsch / dpa

Bielefeld.  Unfall auf dem Weg zur eigenen Hochzeit: Ein Brautpaar, sein kleiner Sohn und eine Freundin sind am Freitag in der Nähe von Bielefeld verletzt worden. Das Paar war gerade standesamtlich frisch getraut und mit den beiden weiteren Insassen auf der Autobahn 33 in Richtung Party unterwegs, als es zu plötzlichem Starkregen kam, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Der 35 Jahre alte Bräutigam verlor beim Abbremsen die Kontrolle über das Fahrzeug, der Wagen schleuderte eine Böschung hinauf, geriet wieder auf die Fahrbahn und überschlug sich dort. Das Auto kam auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Unfall auf Weg zur Hochzeit: Freundin schwer verletzt in Klinik

Das Paar und der dreijährige Sohn wurden bei dem Vorfall vom Donnerstag leicht verletzt und ambulant in einer Bielefelder Klinik behandelt. Die schwer verletzte 35-jährige Freundin kam ins Krankenhaus.

Für Entsetzen sorgte vor kurzem auch der Unfall eines Brautpaars in den USA. Das Pärchen war kurz nach seiner Hochzeit gestorben. In Polen hat ein 31-Jähriger seine Hochzeit gar nicht erst erlebt: Der Bräutigam wurde bei seinem Junggesellenabschied getötet.

(dpa/cho)