Tier

Vermeintliche Riesen-Spinne sorgt für Polizeieinsatz

Grusel-Entdeckung in Hessen: Ein Mann erspähte auf seinem Grundstück eine Riesen-Spinne. Doch es handelte sich um etwas ganz anderes.

Spinnen werden von vielen Menschen gefürchtet. Ein Mann in Hessen glaubte, ein besonders großes Exemplar entdeckt zu haben (Symbolbild).

Spinnen werden von vielen Menschen gefürchtet. Ein Mann in Hessen glaubte, ein besonders großes Exemplar entdeckt zu haben (Symbolbild).

Foto: Rainer Breitling/dpa / Rainer Breitling/PENSOFT PUBLISH/dpa

Biedenkopf. Ein Grundstücksbesitzer in Mittelhessen hat mit einem Anruf bei der Polizei für Aufregung gesorgt. Der Mann hatte die Beamten alarmiert, weil er eine riesige Spinne auf seinem Grundstück gesichtet haben wollte. Das Tier sollte dem Anrufer zufolge einen Durchmesser von bis zu 20 Zentimetern haben, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Nach Telefonaten mit Spinnen-Experten machte sich eine Streife auf den Weg – doch die Beamten konnte schnell Entwarnung geben: Bei dem potenziell gefährlichen Exemplar handelte es sich um einen Gummi-Kraken!

Vermeintliche Riesen-Spinne landete in der Mülltonne

Das gruselige Ungetüm wurde schließlich in der Mülltonne entsorgt. Wie das Spielzeug auf das Grundstück des Mannes gekommen war, konnte bislang nicht geklärt werden.

Ebenfalls zu einer tierischen Verwechslung war es erst in der Nacht zu Montag in Freising gekommen. Dort hatte ein Taxifahrer eine Kollision mit einem „großen Hamster mit sehr großen Zähnen“ gemeldet. Doch das angefahrene Tier entpuppte sich letztendlich als mittelgroßes Wildschwein.

Selbst die Polizei konnte sich in den sozialen Medien einen amüsanten Post nicht verkneifen und teilte eine Collage von einem Wildschwein und einem Hamster – als kleine Lehrstunde.

Auf der Autobahn A33 hat eine „Riesenspinne“ im August ebenfalls zu einem Polizeieinsatz geführt. Dort hatten zwei Frauen auf dem Seitenstreifen gestoppt, weil sie ein besonders großes Krabbeltier in ihrem Auto entdeckt hatten. Die alarmierte Polizei konnte jedoch kein Tier mehr entdecken.

zeigen wir im Video:

Mit diesen Tricks bleiben Spinnen draußen

(jei/dpa)