Unglück

Blitz tötet deutschen Bergsteiger in Oberösterreich

Ein Deutscher ist beim Bergsteigen in Österreich durch einen Blitzschlag gestorben. Der Begleiter des 37-Jährigen wurde verletzt.

In Österreich ist ein Deutscher beim Bergsteigen ums Leben gekommen. Ein Blitz traf den 37-Jährigen.

In Österreich ist ein Deutscher beim Bergsteigen ums Leben gekommen. Ein Blitz traf den 37-Jährigen.

Foto: Jochen Tack / imago/Jochen Tack

Ramsau. Ein 37-jähriger deutscher Bergsteiger ist auf dem österreichischen Dachstein von einem Blitzschlag tödlich verletzt worden. Der Mann aus Radebeul im sächsischen Landkreis Meißen war am Donnerstag mit einem gleichaltrigen Kollegen aus Dresden auf den Gipfel gestiegen, wie die Polizei mitteilte.

Weil sie einen Wetterumschwung erwarteten, seien die beiden sofort wieder abgestiegen. Als sie das Ende des Klettersteiges fast erreicht hatten, traf ein Blitzschlag die beiden. Nach Angaben der Polizei starb einer der Männer noch an der Unfallstelle. Der zweite wurde ebenfalls verletzt. Er konnte zu einer Berghütte absteigen und dort die Rettungskräfte verständigen.

Immer wieder gibt es Verletzte und Tote bei Abstürzen in den Alpen. Eine andere Ursache von Unglücken beim Bergsteigen sind Lawinen. Zu einem tragischen Blitzeinschlag kam es vor kurzem auch in Polen. Nach der Kettenreaktion im Tatra-Gebirge mit Todesfällen ermittelt jetzt auch die Staatsanwaltschaft.

(dpa/les)