Polizei-Einsatz

14-Jähriger fährt Auto der Eltern – mit 0,9 Promille

Er hätte noch nichts trinken dürfen. Und schon gar nicht fahren: Betrunken hat sich ein 14-Jähriger das Auto seiner Eltern genommen.

Mit dem Auto seiner Eltern ist ein 14-Jähriger gegen eine Mauer gefahren. Er war betrunken.

Mit dem Auto seiner Eltern ist ein 14-Jähriger gegen eine Mauer gefahren. Er war betrunken.

Foto: Werner Scholz / imago/Werner Scholz

Ellrich. Einen Führerschein hatte er natürlich noch nicht: Der Autofahrer, den die Polizei im thüringischen Ellrich aus dem Verkehr zog, war erst 14. Was er dagegen hatte: Alkohol im Blut – 0,9 Promille nämlich. Das wäre definitiv auch dann zu viel gewesen, wenn er einen Führerschein gehabt hätte.

Mit dem Auto seiner Eltern war der Junge unterwegs gewesen. Laut einer Sprecherin meldeten Zeugen der Polizei am Montagabend, dass der Jugendliche gegen eine Mauer und zwei Verkehrsschilder gefahren sei.

14-Jähriger setzt Auto der Eltern vor Mauer

Von dem Auto fielen mehrere Teile auf die Straße, Öl lief aus – doch der 14-Jährige fuhr noch ein paar Meter weiter, bis er schließlich stoppte.

Die Beamten stellten bei ihm einen Atemalkoholwert von 0,9 Promille fest. Gegen ihn werde nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie wegen Fahrens ohne Führerschein ermittelt, hieß es.

Das klingt noch fast harmlos gegenüber einem Fall aus Nordrhein-Westfalen: In Soest war ein achtjähriges Kind mit 180 km/h über die Autobahn gerast – mit Mamas Auto. Und es war nicht das erste Mal: Nur zwei Tage vorher war der Grundschüler schon einmal beim Autofahren erwischt worden.

Kind (8) rast mit 180 über Autobahn - wieder mit Mamas Auto
Kind (8) rast mit 180 über Autobahn - wieder mit Mamas Auto

Im vergangenen Jahr hatte sich ein Elfjähriger Mutters Auto genommen, um damit zum Supermarkt zu fahren. (dpa/moi)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen