Todesfall

US-Milliardär David Koch im Alter von 79 Jahren gestorben

Er galt als einer der reichsten Menschen der Welt: Der US-Milliardär David Koch ist gestorben. Mit seinem Geld beeinflusste er Politik.

Beschreibung anzeigen

New York. US-Milliardär David Koch – einflussreiche Unterstützer konservativer Politik – ist tot. Koch sei nach langer Krankheit im Alter von 79 Jahren gestorben, teilte die Firma „Koch Industries“ mit.

Mit seinem Bruder Charles hatte David Koch den von ihrem Vater gegründeten Konzern geführt. Die Brüder machten mit einem Imperium an Ölpipelines, Rinderfarmen, Papier- und Düngemittel-Herstellern sowie Technologiefirmen ein Vermögen. Das US-Magazin Forbes listet David Koch mit mehr als 42 Milliarden Dollar (etwa 38 Milliarden Euro) als einen der reichsten Menschen der Welt.

Ihr Geld benutzten die konservativen Koch-Brüder über Jahrzehnte, um die Politik in den USA zu beeinflussen. Einem Bericht der „New York Times“ zufolge gaben Charles und David Koch seit den 70er Jahren mindestens 100 Millionen US-Dollar aus, um aus dem rechten Rand in der US-Politik eine starke politische Kraft zu machen. (dpa/moi)