Feuer

Großbrand in Indoor-Spielplatz – Halle teilweise eingestürzt

Eine Halle mit einem Indoor-Spielplatz ist in Recklinghausen abgebrannt. Teile der Halle stürzten ein. Polizei: Niemand wurde verletzt.

Feuerwehrleute konnten den Großbrand im Indoor-Spielplatz „KinderWelt“ bis zum Nachmittag weitgehend löschen.

Feuerwehrleute konnten den Großbrand im Indoor-Spielplatz „KinderWelt“ bis zum Nachmittag weitgehend löschen.

Foto: Christoph Reichwein / dpa

Reklinghausen. Großeinsatz der Feuerwehr im nordrhein-westfälischen Recklinghausen: Ein Indoor-Spielplatz steht komplett in Flammen, Teile der Halle sind bereits eingestürzt eingestürzt.

Nach ersten Erkenntnissen der Feuerwehr gab es keine Verletzten, wie eine Sprecherin des Kreises Recklinghausen sagte. Der Großbrand war am Nachmittag größtenteils gelöscht. Die Brandursache war zunächst unklar.

Großbrand in Recklinghausen am Vormittag ausgebrochen

Das Feuer in der „KinderWelt“ sei um kurz vor 11 Uhr gemeldet worden, sagte ein Polizeisprecher; am Mittag habe die komplette Halle in Flammen gestanden. Die Decke des Indoorspielplatzes war von Holzbalken getragen worden.

Anwohner wurden dazu aufgerufen, wegen starker Rauchentwicklung Fenster und Türen geschlossen zu halten. Zum Löschen kamen auch Einsatzkräfte aus den Nachbarstädten Herten, Castrop-Rauxel und Herne nach Recklinghausen.

Feuer in „KinderWelt“: Nach ersten Erkenntnissen keine Verletzten

Die Anlage war am Morgen in Betrieb. Zwei Familien seien zu Gast gewesen, die wie die Mitarbeiter des Indoorspielplatzes das Gebäude bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr verlassen konnten, wie der Kreis Recklinghausen mitteilte.

Laut der Homepage der „KinderWelt“ hat der Indoor-Spielplatz eine Fläche von mehr als 4500 Quadratmetern. Zudem gibt es einen Außenbereich. In der Halle gibt es etwa Trampoline und eine Mini-Golf-Bahn. (dpa/moi)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen