Brand

Odessa: Tote nach Hotel-Feuer – Chef ließ Kontrolle nicht zu

In einem Hotel in der ukrainischen Stadt Odessa sind bei einem Brand neun Menschen gestorben. Teile des Hotels brannten völlig aus.

Das Hotel Tokyo Star in Oddessa (Ukraine) stand in Flammen – zehn Menschen starben. Der Besitzer hatte offenbar Kontrollen verweigert.

Das Hotel Tokyo Star in Oddessa (Ukraine) stand in Flammen – zehn Menschen starben. Der Besitzer hatte offenbar Kontrollen verweigert.

Foto: VOLOKIN YEVGENY / Reuters

Odessa. In einem Hotel in der Hafenstadt Odessa in der Ukraine ist ein Brand ausgebrochen. Durch das Feuer wurden neun Menschen getötet. Zuerst war von acht Todesopfern gesprochen worden. Allerdings hatten die Feuerwehrleute eine weitere leblose Person in einem der Zimmer entdeckt. Zehn weitere Menschen seien verletzt worden, wie die Behörden mitteilten.

Mehr als 100 Gäste des Billighotels am Schwarzen Meer konnten sich in Sicherheit bringen. Das Feuer war aus zunächst unbekannter Ursache um kurz nach Mitternacht, in der Nacht zum Samstag, in der Unterkunft ausgebrochen.

Hotel Tokyo Star hat 273 Zimmer

Das Hotel Tokyo Star, das sich in einem früheren Straßenbahndepot befindet, hat 273 Zimmer. Das Feuer soll nach Angaben der Rettungskräfte auf einer Fläche von bis zu 1000 Quadratmeter gewütet haben.

Ermittelt wird wegen Verstoßes gegen die Sicherheitsvorschriften. Teile des Hotels brannten völlig aus, wie auf Bildern zu sehen war.

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj forderte in einem Facebook-Eintrag, den Eigentümer des „sogenannten Hotels“ für die Tragödie zur Verantwortung zu ziehen.

Nach Behördenangaben hatte der Geschäftsmann im Juli die turnusgemäße Überprüfung des Brandschutzes in dem Hotel nicht zugelassen. (dpa/jei)