Atlantikreise

Greta Thunberg: Fünf Tipps von Weltumseglerin Laura Dekker

Laura Dekker ist die jüngste Einhandseglerin aller Zeiten. Hier verrät sie Greta Thunberg ihre Tipps für eine Reise auf hoher See.

Die niederländische Seglerin Laura Dekker umrundete mit 14 Jahren mit ihrem Segelboot „Guppy“ die Welt. Mittlerweile hat die 23-Jährige ihr Boot verkauft. (Archivfoto)

Die niederländische Seglerin Laura Dekker umrundete mit 14 Jahren mit ihrem Segelboot „Guppy“ die Welt. Mittlerweile hat die 23-Jährige ihr Boot verkauft. (Archivfoto)

Foto: Jerry Lampen / dpa

Neuseeland/Berlin. Am Mittwoch startet Greta Thunberg ihre Reise von Plymouth nach New York. Um die Umwelt zu schonen, fährt die 16-Jährige mit einem Segelboot über den Atlantik. Bei ihrer zweiwöchigen Überfahrt muss die Schwedin auf jeglichen Komfort wie Bett und Toilette verzichten. Für eine ungelernte Seglerin ist das eine riesige Herausforderung.

Doch Greta bekommt Tipps von Laura Dekker. Die heute 23-Jährige ist die jüngste Einhandseglerin der Welt. 2012 fuhr die gebürtige Niederländerin alleine mit ihrer elfeinhalb Meter langen Segeljacht „Guppy“ von Gibraltar aus um die Welt. Greta rät sie vor ihrer Reise vor allem eins: Vorbereitung ist alles!

Fünf Tipps von Laura Dekker für Greta Thunberg

  1. Ruhe bewahren! Angst und Panik sind deine größten Feinde auf offenem Meer.
  2. Verlasse dich auf deinen eigenen Verstand und glaube daran, dass man mit ein bisschen Kreativität jede Hürde meistern kann.
  3. Überlege schon vor der Reise, welche Probleme auf dich zukommen werden und suche nach Lösungen. Dadurch fühlst du dich sicherer und wirst im entscheidenden Moment richtig handeln.
  4. Wenn dir auf dem Boot schlecht wird, konzentriere dich auf den Horizont. Übernehme das Steuer des Bootes für eine Weile, esse und trinke etwas und du wirst sehen, dass es dir bald besser geht.
  5. Halte dich immer, immer gut fest auf dem Boot! Wir wollen dich wirklich nicht verlieren, Greta!

Laura Dekker möchte Schulungen für Jugendliche anbieten

Laura Dekker hat ihr Boot „Guppy“ mittlerweile verkauft und lebt an einen unbekannten Ort in Neuseeland. Laut FAZ-Bericht tourt die 23-Jährige derzeit mit ihrer Stiftung „Laura Dekker World Sailing Foundation“ durch die Welt und sucht Sponsoren für ein neues Projekt. Zusammen mit einer Gruppe Jugendlicher will Dekker spätestens in drei Jahren wieder die Weltmeere durchqueren.

Ziel ihrer Reise ist es, junge Menschen für die Verschmutzung der Meere und den Klimawandel zu sensibilisieren.

Greta Thunberg reist mit der Jacht „Malizia“ über den Atlantik. Mit dabei. ihr Vater Svante Thunberg und der Profisegler Bois Herrmann. Wir begleiten die abenteuerliche Reise der Umweltaktivistin in einem News-Blog.

Während der zweiwöchigen Reise werden einige Herausforderungen auf die 16-Jährige zukommen. Unter anderem ein Klassiker: Seekrankheiten.