Polizeieinsatz

Polizist holt Rollerfahrer bei Verfolgung zu Fuß ein

In Bremerhaven hat ein Polizist einen Rollerfahrer mit einer bemerkenswert sportlichen Aktion gestellt – mit einem 30-Meter-Sprint.

Ein Polizeibeamter hat in Bremerhaven einen 22-jährigen Rollerfahrer gestellt – indem er ihm hinterherrannte.

Ein Polizeibeamter hat in Bremerhaven einen 22-jährigen Rollerfahrer gestellt – indem er ihm hinterherrannte.

Foto: imago stock&people / imago/Eibner

Bremerhaven. Der Polizeibeamte würde mit Sicherheit einen guten 100-Meter-Läufer abgeben: Ein Polizist aus Bremerhaven hat mit einem Sprint einen 22 Jahre alten Rollerfahrer eingeholt.

Der 22-Jährige war zuvor, wie er später selbst einräumte, in einen Unfall verwickelt, bei dem er auf einen Pkw auffuhr und anschließend Fahrerflucht begangen hatte.

Polizist stellt 22-Jährigen Rollerfahrer mit Sprint

Der Beamte setzte zum Sprint an und war nach 30 Metern auf Höhe des 22-Jährigen, dessen Flucht auf diese Weise in einer vorläufigen Festnahme endete.

Nach Polizeiangaben vom Donnerstag war der junge Mann im Besitz einer Fahrerlaubnis, hatte dafür aber einen gefälschten Führerschein. Zudem stand er unter Drogeneinfluss und wurde per Haftbefehl gesucht.

Zu einem anderen kuriosen Polizeieinsatz kam es vor kurzem in Berlin: Dort schnappte ein Polizist zwei Diebe – mit einem geliehenen Elektro-Roller. (dpa/les)