Fotografie

Pirelli-Kalender: Emma Watson posiert als Shakespeares Julia

Der Pirelli-Kalender 2020 interpretiert Shakespeares Drama „Romeo und Julia“ neu. Mit dabei: Emma Watson, Kirsten Stewart und andere.

Beschreibung anzeigen

Berlin. Vorbei sind die Zeiten, in denen der Pirelli-Kalender vor allem nackte Haut zeigte: Nachdem bereits berühmte Fotografen wie Peter Lindbergh und Anne Leibovitz den jährlichen Kalender des italienischen Reifenherstellers gestalteten, zeichnet für die Ausgabe 2020 der renommierte Fotograf Paolo Roversi verantwortlich.

Und dabei geht es ganz hochkulturell zur Sache. Das Projekt orientiert sich an Shakespeares „Romeo und Julia“ sowie „an der Kombination aus Liebe, Kraft, Jugend und Schönheit, die von der weiblichen Heldin des Stückes verkörpert wird“, heißt es in einer Pressemittelung.

Ein kleiner Coup: Fotograf Roversi hat neun teils weltberühmte Schauspielerinnen und Künstlerinnen vor die Kamera bekommen, die in die Rolle der Julia schlüpfen.

Es posieren Emma Watson (29), Kristen Stewart (29), Claire Foy (35) und Mia Goth (25) sowie Indya Moore (24) und Yara Shahidi (19). Die chinesische Sängerin Chris Lee (35) lässt sich ebenso in Szene setzen wie ihre spanische Kollegin Rosalia (25) und die französisch-italienische Künstlerin Stella Roversi.

Der Pirelli-Kalender 2020 hat „Romeo und Julia“ zum Thema.

Die Shootings fanden in diesem Mai in Paris und Verona statt. Ähnlich melancholisch wie Shakespeares Drama aus dem 16. Jahrhundert klingt auch die Motivation des Fotografen: „Ich suche noch immer nach meiner Julia und werde es mein ganzes Leben lang tun. Weil Julia ein Traum ist“, erklärte der Fotograf Roversi. (les)

• Auch interessant: Pirelli-Kalender 2019 zeigt Gigi Hadid und Leatitia Casta