Festival

Wacken 2020 ist schon ausverkauft – Wo es noch Karten gibt

Wacken 2020: Nach nur 21 Stunden Vorverkauf waren alle 75.000 Karten für das nächste Jahr schon weg. Klar ist: Judas Priest kommt.

Wacken 2019 war super, wie der Fan beim Auftritt der Metal-Band „Powerwolf“ zeigt. Für das kommende Jahr laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren.

Wacken 2019 war super, wie der Fan beim Auftritt der Metal-Band „Powerwolf“ zeigt. Für das kommende Jahr laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren.

Foto: WOLFGANG RATTAY / Reuters

Wacken. Gerade erst ist das Wacken-Festival 2019 zu Ende gegangen, da zeichnet sich schon ab: Auch im kommenden Jahr wird das Metal-Open-Air in der schleswig-holsteinischen Provinz wieder ein Riesen-Spektakel.

Noch nicht einmal einen Tag hat der Vorverkauf gedauert, dann waren alle 75.000 Karten für Wacken 2020 ausverkauft.

Wacken 2020 – der Termin steht schon fest

Auch die ersten Bands haben bereits zugesagt. Mit dabei sind nach Angaben der Veranstalter unter anderem Judas Priest , Amon Amarth und Death Angel, außerdem Sick Of It All, Beast In Black, Nervosa, Cemican und andere.

Der Termin ist ebenfalls gesetzt: Die Bands werden im kommenden Jahr zwischen dem 30. Juli und dem 01. August auftreten.

Über die Reisepartner gibt es noch Karten

Wer im Vorverkauf nicht schnell genug war, kann noch über die offiziellen Reisepartner W:O:A-Tickets bekommen. Möglich sind Komplettreisen mit Übernachtungen im Hotel oder in der Jugendherberge samt Shuttle-Service zum Festival-Gelände.

Die Veranstalter und auch Verbraucherschützer raten davon ab, Tickets über Börsen wie Viagogo zukaufen. Oft stammten Karten von professionellen Weiterverkäufern – und die wollen verdienen. Immer wieder klagen Kunden über überhöhte Preise.

Das diesjährige Wacken-Festival musste zwei mal vorübergehend unterbrochen werden. Das Gelände musste wegen Unwettern zeitweise evakuiert werden. Für Aufsehen sorgte auch eine Polizeimeldung: Eine junge Frau wurde auf dem Wacken-Festival festgenommen, nachdem eine Babyleiche auf einem Feld in Schleswig-Holstein entdeckt worden war. (bik/sdo)