Sexspielzeug

Nach Schock für Jogger: Leiche entpuppt sich als Sexpuppe

Eingepackt und an den Wegesrand geworfen – hatte ein Jogger eine Leiche entdeckt? Nein. Es handelte sich um eine abgelegte Sexpuppe.

Schock für Jogger: Er glaubte, eine Leiche gefunden zu haben. Tatsächlich handelte es sich um eine Sexpuppe.

Schock für Jogger: Er glaubte, eine Leiche gefunden zu haben. Tatsächlich handelte es sich um eine Sexpuppe.

Foto: Polizei Warendorf

Berlin.. Schock für einen Jogger: Seine Fitnessrunde verlief am Sonntag etwas anders als gewohnt. Der Mann dachte plötzlich, er habe eine Leiche entdeckt.

Sofort meldete er sich bei der Polizei, die Ermittler fuhr umgehend an den Fundort im Münsterland, Ortschaft Ahlen, an. Und tatsächlich: Es lag ein Müllsack in einem Straßengraben, mehrfach mit rotem Klebeband umwickelt. Diese Anmutung ließ tatsächlich vermuten, dass sich darin ein menschlicher Körper befände.

Die Ermittler untersuchten ­das Behältnis und konnten dann doch schnell Entwarnung geben. Der sportliche Finder hatte keine Leiche entdeckt. Sondern eine, so die zuständige Polizei Warendorf in einer Mitteilung, „weibliche Erotikpuppe“.

Polizei stellt Sexpuppe sicher – jetzt soll sie entsorgt werden

„Die Polizei stellte den Gegenstand sicher und wird eine fachgerechte Entsorgung in die Wege leiten“,so die Ermittler in einer Pressemitteilung.

Der Markt für Sexspielzeug ist groß. Ein christlicher Erotikshop will im Netz jetzt Tabus brechen. Eine Studie zeigte übrigens, dass Frauen Solo-Sex mehr Spaß macht als mit dem Partner. Ganz bitter kam es für einen Pornofan aus den USA: Mutter und Vater warfen die Pornosammlung des 40-Jährigen weg – der verklagte sie. (ses)