Unfall

Fahrer bleibt mit Lastwagen unter Eisenbahnbrücke stecken

Ein Lastwagen ist unter einer Brücke in Sachsen-Anhalt stecken geblieben. Das Fahrzeug hat die Brücke beim Aufprall sogar verschoben.

In Schönebeck ist ein Lkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug unter einer Eisenbahnbrücke hängengeblieben, weil er die Höhe falsch einschätzte.

In Schönebeck ist ein Lkw-Fahrer mit seinem Fahrzeug unter einer Eisenbahnbrücke hängengeblieben, weil er die Höhe falsch einschätzte.

Foto: Tom Wunderlich

Schönebeck.. Weil er die Durchfahrtshöhe offenbar falsch einschätzte, ist ein Fahrer mit seinem Lkw unter einer Brücke in Schönebeck (Sachsen-Anhalt) stecken geblieben. Wie die Polizei mitteilte, habe eine Spezialfirma das Fahrzeug am Freitag bergen müssen.

An der Eisenbahnunterführung entstand ein Schaden von 50.000 bis 100.000 Euro. Gutachter prüften nach dem Unfall die Stabilität der Brücke und stellten fest, dass die Eisenbahnbrücke um zwei Zentimeter verschoben wurde. Der Bahnverkehr im Salzlandkreis sei dadurch aber nicht beeinträchtigt.

Laut „Tag24“ habe der Lastwagen Fenster geladen, mehrere davon seien zu Bruch gegangen. Der Fahrer sei unverletzt.

Im April war ein Fahrer mit seinem Kipplaster an einer Brücke auf der Autobahn 5 hängen geblieben, weil die Ladefläche bei der Fahrt aufgestellt war. Der 66-Jährige überlebte den Unfall nicht. (mbr/dpa)