Streit

Rammstein-Sänger Lindemann mit Schlägerei – Opfer spricht

Rammstein-Sänger Lindemann soll in München einen Hotelgast geschlagen haben – nach Streit. Sein Opfer glaubt an ein Missverständnis.

Beschreibung anzeigen

Berlin.  Rammstein-Sänger Till Lindemann (56, „Deutschland“) soll einen Mann in München geschlagen haben. Jetzt hat sein Opfer, ein Anwalt aus Hamburg, eine Mitteilung veröffentlicht. „Ich kann bestätigen, dass Herr Lindemann mir den Ellenbogen in das Gesicht gestoßen hat“, heißt es darin. Nach dem Angriff sei er gefallen.

Im Universitätsklinikum Hamburg habe der Mann seine Verletzungen dokumentieren lassen, heißt es. Der Mann zog sich eine blutige Lippe und mehrere Blutergüsse zu, wie er jetzt „Bild“ (Bezahlinhalt) sagte. Darüber hinaus habe er auch eine leichte Gehirnerschütterung erlitten, wie es in der Mitteilung heißt.

Rammstein: Opfer widerspricht Darstellung

Zunächst hieß es sogar, Lindemann habe nach einem Streit den Kiefer des Mannes gebrochen. Der Mann, der selbst Rammstein-Fan ist, gab darüber hinaus weitere Details zu dem Angriff bekannt. Er klärt auf, dass er – anders als von der Begleitung Lindemanns behauptet – niemanden beleidigt habe. Ich habe auch niemanden eine Prostituierte genannt“, sagte er zu „Bild“.

Im Statement schreibt er: „Ich habe weder ihn noch Personen in seiner Begleitung beleidigt, bepöbelt oder provoziert. Außerdem habe ich kein Selfie von Herrn Lindemann mit mir verlangt.“

Zu „Bild“ sagte der Anwalt weiter: „Ich muss missverstanden worden sein. Ich habe weder um ein Selfie gebeten, noch habe ich die Fäuste geballt und ihn aufgefordert, vor die Tür zu kommen.“ Zunächst hieß es, der Sänger sei provoziert worden, weil er der Bitte nach einem Selfie eine Absage erteilt hatte. Lindemann hat sich bislang nicht öffentlich geäußert.

Rammstein-Sänger Till Lindemann mit Schlägerei – Das Wichtigste in Kürze:

  • Rammstein-Sänger Till Lindemann soll sich eine Schlägerei geliefert haben
  • In München war er mit einem Fan aneinander geraten
  • Der widerspricht dem Sänger jetzt und schildert seine Sicht der Dinge
  • Er hatte keinen Kieferbruch erlitten und sagt, dass es sich um ein Missverständnis handelt

Rammstein-Sänger Till Lindemann und sein Image als Skandal-Künstler

Zweimal trat Rammstein in den vergangenen Tagen vor rund 140.000 Fans im Münchner Olympiastadion auf, momentan sind sie auf internationaler Tournee. Seinem Image als Skandal-Künstler bleibt er Lindemann mit der Schlägerei auf groteske Art treu. „Die Polizei ermittelt von Amtswegen wegen Körperverletzung gegen einen 56-jährigen Berliner“, bestätigte ein Münchener Polizeisprecher unserer Redaktion.

Wie kam es zu dem Vorfall? Der Rammstein-Frontmann stand demnach mit einer Freundin namens Lana und einem Kumpel an der Falk’s Bar des Hotels und trank ein Bier. Der Mann aus Hamburg hatte Lindemann laut Augenzeugen bereits am frühen Abend nach einem Selfie gefragt, Lindemann hatte dies aber abgelehnt.

Till Lindemann soll Hotelgast geschlagen haben – Sophia Thomalla äußert sich

Nachdem der Vorfall am Mittwoch publik wurde, bekam Lindemann prompt öffentliche Unterstützung von seiner Ex-Freundin Sophia Thomalla (29). Die Schauspielerin und der Sänger waren fünf Jahre ein Paar und sind weiter eng befreundet.

Zu „Bild“ (Bezahlinhalt) sagte sie: „Till ist der höflichste Mensch, den ich kenne. Ich wüsste nicht, was ihn aus der Ruhe bringen sollte. Aber wenn er ausrastet, dann zurecht.“ Sie stellt sich schützend vor ihren Ex-Freund: „Provozieren, dann kassieren und im Nachhinein dafür die Polizei rufen ist meiner Meinung nach der unmännlichste Zug, den ich kenne“, sagte sie weiter.

Tatsächlich ist der Vorfall in München der erste dieser Art. Denn so gerne Lindemann als einer der erfolgreichsten deutschen Musiker mit seiner Band Rammstein die Nation mit skandalbewussten Videos spaltet, machte der Sohn des verstorbenen DDR-Schriftstellers Werner Lindemann privat bislang eher weniger mit Rockstar-Eskapaden auf sich aufmerksam – wenn man von gelegentlich wechselnden weiblichen Bekanntschaften absieht.

In Berlin machte Lindemann durch einen Mieter-Streit von sich reden


So trat der dreifache Vater im Jahr 2017 nach seiner Liaison mit Thomalla erstmals mit der Schauspielerin Leila Lowfire (26) auf. Es war schon mal wilder: So erzählte Band-Kollegen Christian „Flake“ Lorenz einmal in einem Interview mit der B.Z. wie die Band am Anfang ihrer Karriere oft noch in einem Zimmer schlafen musste. „Wir haben schon alle unsere Kollegen beim Sex erlebt“, erklärte Lorenz.

Schlagzeilen machte außerdem ein Rechtsstreit Lindemanns um sein Mietshaus in Berlin-Prenzlauer Berg, als im Jahr 2018 Lindemanns Hausverwaltung die Miete drastisch erhöhte. Das Café „Niesen“ einer Mieterin musste daraufhin Ende 2018 schließen. Wirtin des Café „Niesen“ trotzt Sänger von Rammstein.

Lindemann ist gerade mit Rammstein auf Tour. Alle Konzerte der Band sind bereits ausverkauft. Der Vorfall, der sich jetzt im Bayerischen Hof abgespielt haben soll, weckt Erinnerungen an eine Prügelei von „Oasis“-Sänger Liam Gallagher, der sich mit mehreren Gästen prügelte.

Rammstein-Sänger Till Lindemann sorgt für Wirbel – Das Wichtigste in Kürze:

  • Till Lindemann von Rammstein soll handgreiflich geworden sein
  • Er soll einen Mann verletzt haben – nach einem Streit
  • Es sollen Beleidigungen gefallen sein

Rammstein-Sänger und Begleitung sollen beleidigt worden sein

Laut SZ hatte der Hotelgast Lindemann beleidigt, „Bild“ berichtet, der Hamburger habe herabwürdigend mit der weiblichen Begleitung des Rammstein-Sängers gesprochen.

Das ist die Band Rammstein:

  • Die Band wurde 1994 in Berlin gegründet
  • Bekannt wurde die Band vor allem durch ihren unverkennbaren Stil, der an Metal erinnert
  • Auch im Ausland ist die Band bekannt
  • Nach zehn Jahren geht die Band erstmals wieder auf Tour – und brachte ein neues Album heraus

Ein Sprecher der Münchner Polizei bestätigte unserer Redaktion, dass es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen einem 56-jährigen Berliner und einem 54-jährigen Hamburger gekommen sei. Beide seien Hotelgäste gewesen. Auch eine Anzeige sei geschrieben worden – den Berichten zufolge wegen Körperverletzung.

Zu den genaueren Tatumständen wollte die Polizei keine Angaben machen. Auch die Frage, ob es sich bei einem der Gäste um Rammstein-Sänger Lindemann gehandelt habe, blieb offen.

Till Lindemann – Wer ist das eigentlich?

  • Till Lindemann heißt der Sänger von Rammstein
  • Er wurde am 4. Januar 1963 geboren
  • Lindemann ist auch als Schauspieler zu sehen
  • Er kommt aus Wendisch Rambow in Mecklenburg-Vorpommern

Rammstein geben Konzert in Dresden

An diesem Mittwoch und Mittwoch werden Rammstein zu einem Konzert in Dresden erwartet. Die Band spielt im Rudolf-Harbig-Stadion, der Heimstätte des sächsischen Zweitligisten Dynamo Dresden. Beide Termine sind bereits komplett ausverkauft. Zehntausende Fans werden erwartet. Unwahrscheinlich ist, ob Lindemann überhaupt etwas zu den Vorwüfen um seine Person sagen wird.

So provoziert Rammstein mit KZ-Video

Rammstein-Tour 2019 in Rekordzeit ausverkauft

Rammstein sorgten in letzter Zeit häufiger für Schlagzeilen. Vor allem ihr Video in NS-Optik zum Song „Deutschland“ führte zu großer Aufregung. Inzwischen stellten Rammstein weitere Songs des neuen Albums auf Youtube vor – „Zeig dich“ und „Radio“. Neue Diskussionen entfachte auch das Rammstein-Video zu „Ausländer“: Was bedeutet der Text?

Hören kann man all diese Songs derzeit auch live – wenn man schnell genug war, um eine Konzertkarte zu ergattern. Die angekündigten Rammstein-Konzerte waren im vergangenen Herbst schnell ausverkauft, Ticketanbieter Eventim erzielte gar einen Rekord.

Hintergrund: Rammstein-Tour 2019: Darum ist die Band so erfolgreich

(cho)