Unwetter

Gewitter am Flughafen Frankfurt: 114 Verbindungen annulliert

Es kam zu Ausfällen und Verzögerungen.

Es kam zu Ausfällen und Verzögerungen.

Foto: Andreas Arnold / dpa

Ein Unwetter hat den Frankfurter Flughafen am Montag stark beeinträchtigt. 114 Verbindungen wurden annulliert. Es kam zu Verzögerungen.

Frankfurt/Main. Ausfälle und Verzögerungen: Ein Gewitter hat den Frankfurter Flughafen am Montagnachmittag stark beeinträchtigt.

Wie eine Sprecherin des Flughafenbetreibers Fraport sagte, legte die Deutsche Flugsicherung (DFS) am Nachmittag eine sogenannte Nullsteuerung fest. An Flughäfen im europäischen Umfeld starteten während der Nullsteuerung keine Flugzeuge in Richtung Frankfurt.

Rund 90 Minuten nach Beginn des Gewitters seien 114 Verbindungen annulliert gewesen, sagte die Sprecherin weiter. Die Arbeit auf dem Vorfeld wurde vorübergehend eingestellt.

Insgesamt waren für den Tag rund 1500 Flugbewegungen am Frankfurter Airport geplant. Passagiere mussten sich auf Verzögerungen einstellen.

Eurowings: Airline spart und streicht kostenlose Snacks

Auf der Internetseite des Airports wurden die Fluggäste gebeten, ausreichend Zeit für die Anreise einzuplanen und sich möglichst früh vor ihrem Abflug am Check-in-Schalter einzufinden. Wann der Betrieb wieder normal laufen sollte, war zunächst unklar. (jb/dpa)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos