Gerichtsurteil

Rockerbande Hells Angels wird in Niederlanden verboten

Der Motorradclub „Hells Angels“ wird in Holland verboten. Der Rockerclub sei eine Gefahr für die Gesellschaft, so ein Gerichtsurteil,

Ein Gericht in Utrecht hat die „Hells Angels“ in den gesamten Niederlanden verboten.

Ein Gericht in Utrecht hat die „Hells Angels“ in den gesamten Niederlanden verboten.

Foto: ROBERT VOS / dpa

Berlin. In der Organisation herrsche eine „Kultur von Gewalt“, der Club verstoße gegen die öffentliche Ordnung, urteilte ein Zivilgericht in Utrecht. Die Gesellschaft müsse davor geschützt werden, so das Gericht weiter – und sprach ein Verbot für den Motorradclub Hells Angels für die gesamte Niederlande aus.

Das Verbot gilt nicht nur für die niederländischen Ableger des Clubs. Auch die weltweite Organisation darf dem Urteil zufolge nicht mehr in den Niederlanden aktiv sein.

Hintergrund: Gewalt, Drogen, Rock’n’Roll: Die Hells Angels werden 70

Hells-Angels-Anwälte wollen in Berufung gehen

Die Anwälte der Rockerbande haben angekündigt, gegen das Urteil in Berufung zu gehen. Vor zehn Jahren war ein ähnlicher Antrag noch gescheitert. In Deutschland sind bislang nur einzelne Ortsgruppen verbunden. Ein bundesweites Verbot gibt es bislang nicht. (vem)