Wohnungswechsel

Sophia Thomalla zieht für Loris Karius in die Türkei

Sophia Thomalla verlässt Deutschland und zieht für ihren Fußballer-Freund nach Istanbul. Gerade suchen sie eine gemeinsame Wohnung.

Fünf Fakten über Sophia Thomalla
Beschreibung anzeigen

Berlin. Model und Moderatorin Sophia Thomalla (29) ist mit ihrem Freund in die Türkei ausgewandert – zumindest für ein Jahr. Ihr Partner, Fußballtorwart Loris Karius (25), ist derzeit vom FC Liverpool an Besiktas Istanbul ausgeliehen.

„Loris kann wegen des Trainings und der Spiele kaum nach Deutschland kommen“, sagte Thomalla der „Bild“-Zeitung. Da müsse sie als Spielerfrau Abstriche machen.

Tolle Restaurants, nette Menschen und eine gemeinsame Wohnung

Die Türkei sei wunderschön, es gebe tolle Restaurants und nette Menschen. Ihr Aufenthaltsstatus sei zunächst für ein Jahr gültig. „Dann werden wir weitersehen. Es kommt darauf an, wie lange Loris hier spielt.“

Zunächst wolle sie mit ihrem Freund ein gemeinsames Zuhause suchen. Ab Sommer wolle sie auch Türkisch lernen: „Ich bin jetzt quasi Halbtürkin“, so die Moderatorin.

Es gibt auch negative Seiten

Dabei sieht sie auch die negativen Seiten der politischen Lage in der Türkei. „Es gibt keine Pressefreiheit, wenn es um Präsident Erdogan geht. Aber über alle anderen schreiben sie, was sie wollen. Jetzt weiß ich erst, wie gut ich es in Deutschland habe“, so das Model. Ihre Wohnung in Berlin wolle sie jedoch ebenfalls behalten.

Im Januar 2019 hatte Sophia Thomalla ihre Beziehung zu Loris Karius öffentlich gemacht. Seitdem zeigen sich die beiden immer wieder zusammen in den sozialen Netzwerken. Vor ihrer Beziehung zu dem Fußballspieler war Thomalla unter anderem mit dem Musiker Gavin Rossdale und Rammstein-Sänger Till Lindemann zusammen. (msb/dpa)