Tod

Schauspieler Albert Finney mit 82 Jahren gestorben

Mehrfach war er für einen Oscar nominiert, spielte unter anderem in „Erin Brockovich“ mit. Jetzt ist Albert Finney gestorben.

Albert Finney im Jahr 1985.

Albert Finney im Jahr 1985.

Foto: Fox Photos / Getty Images

In den 60er Jahren war er eines der bekanntesten Gesichter des britischen Kinos: Jetzt ist der Schauspieler Albert Finney („Erin Brockovich“) Informationen britischer Medien unter Berufung auf seine Familie gestorben.

Der Brite starb laut „Guardian“ im Alter von 82 Jahren nach kurzer Krankheit. Die genaue Todesursache war zunächst nicht bekannt. 2011 hatte Finney berichtet, er habe eine Krebserkrankung überstanden.

Für den Abenteuerfilm „Tom Jones“ wurde Finney er 1964 erstmals für den Oscar als Bester Hauptdarsteller nominiert.

Später war er in „Scrooge“ (1970) und „Mord im Orient-Express“ (1974) auf der Leinwand zu sehen. Für „Erin Brockovich“ mit Julia Roberts (2000) erhielt er eine Oscar-Nominierung als Bester Nebendarsteller. Zuletzt war er 2012 in „James Bond 007 - Skyfall“ und „Das Bourne Vermächtnis“ zu sehen. (jb/dpa)

© Berliner Morgenpost 2019 – Alle Rechte vorbehalten.