Feuer

Moskau: Acht Menschen sterben bei Brand in Mehrfamilienhaus

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus im Moskauer Zentrum sind acht Menschen gestorben. Unter den Toten sind auch zwei Kinder.

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus im Zentrum von Moskau sind acht Menschen, darunter zwei Kinder, ums Leben gekommen.

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus im Zentrum von Moskau sind acht Menschen, darunter zwei Kinder, ums Leben gekommen.

Foto: Bai Xueqi / dpa

Moskau/Berlin.  In einem siebenstöckigen Mehrfamilienhaus im Zentrum Moskaus sind bei einem Brand acht Menschen ums Leben gekommen. Unter den Toten sind laut russischen Behörden auch zwei kleine Kinder.

In der Nacht zum Montag hatte sich das Feuer in den oberen Etagen des Wohnhauses, das aus dem Jahr 1914 stammt, ausgebreitet. Viele Menschen konnten rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Am Dienstag entdeckten die Rettungskräfte dann aber immer mehr Leichen.

Der paneuropäische Fernsehsender Euronews veröffentlichte ein Video von dem Brand.

YT_Moskau_Brand

Ermittler leiten Strafverfahren ein

Die Brandursache ist noch unklar. Es wird seitens der Behörden befürchtet, dass Teile des Hauses einstürzen könnten. Die Ermittler haben wegen fahrlässiger Tötung ein Strafverfahren eingeleitet.

Ebenfalls einen Wohnausbrand gab es in der Nacht auf Dienstag in einem Mehrfamilienhaus in Paris. Auch dort kamen acht Menschen ums Leben.

(tki/dpa)