Messerattacke

Nach Messerangriff bei Ikea: Mann stellt sich der Polizei

In einem Ikea in Hamburg ist ein 22-Jähriger angegriffen worden. Ein Mann stach ihm ein Messer in den Rücken. Der Täter stellte sich.

In einem Ikea in Hamburg wurde ein 22-Jähriger mit einem Messer angegriffen. Der Täter hat sich gestellt.

In einem Ikea in Hamburg wurde ein 22-Jähriger mit einem Messer angegriffen. Der Täter hat sich gestellt.

Foto: Ina Fassbender / dpa

Hamburg.  Nach dem Messerangriff bei Ikea in Hamburg am Wochenende hat sich der Täter der Polizei gestellt. Das berichtet das „Hamburger Abendblatt“, das wie diese Redaktion ebenfalls zur FUNKE Mediengruppe gehört.

„Die Polizei hat am heutigen Tage einen 26-jährigen Deutschen vorläufig festgenommen, der im Verdacht steht, am vergangenen Samstag einen 22-jährigen Mann in einem Möbelgeschäft in Hamburg-Schnelsen schwer verletzt zu haben“, teilte die Behörde mit.

Der Tatverdächtige hatte sich demnach einem Betreuer gegenüber offenbart, der daraufhin die Ermittler verständigte. Der 26-Jährige wurde durch die alarmierten Polizeibeamten vorläufig festgenommen und durch Beamte der Mordkommission vernommen.

Mordkommission ermittelt nach Messer-Angriff

Am frühen Samstagabend hatte der Mann einen 22-Jährigen im Ausgangsbereich des Möbelhauses im Stadtteil Schnelsen mit einem Messerstich in den Rücken schwer verletzt. Nach dem Vorfall war der Täter laut Polizei zunächst auf der Flucht.

Das Opfer musste im Krankenhaus behandelt werden, ist aber außer Lebensgefahr. Eine Mordkommission ermittelt. (dpa/cho)