Ermittlungen

Räuber stürmen in Wohnung – und erbeuten eine Zigarette

Räuber sind in Willich in eine Wohnung eingebrochen und haben von den Bewohnern Drogen gefordert. Ihre Beute war am Ende überschaubar.

Räuber haben sich in Nordrhein-Westfalen Zugang zu einer Wohnung verschafft und sind letztlich mit einer Zigarette wieder geflohen.

Räuber haben sich in Nordrhein-Westfalen Zugang zu einer Wohnung verschafft und sind letztlich mit einer Zigarette wieder geflohen.

Foto: Neydtstock / Getty Images/iStockphoto

Willich.  Zwei Räuber haben in Willich am Niederrhein viel Aufwand für eine überschaubare Beute betrieben. Zwei Männer waren in eine Wohnung gestürmt und hatten Drogen gefordert – und sind letztlich mit nur einer erbeuteten Zigarette wieder abgezogen.

Laut Polizei hatte der 36-jährige Bewohner der Wohnung am frühen Samstagmorgen gegen 6 Uhr ungewöhnliche Geräusche an der Eingangstür gehört. Er bemerkte, dass sich jemand Zutritt verschaffen wollte und öffnete die Tür.

Räuber stürmen mit Hund in die Wohnung

Danach seien die jungen Täter mit einem Hund in die Wohnung gestürmt. Ihre Forderung: Drogen. Als der 36-Jährige sagte, dass er keine habe, sollen die Unbekannten in ein Zimmer eingedrungen sein, wo sie von einer weiteren Bewohnerin (34) Zigaretten forderten.

Schließlich griffen die Räuber in eine herumliegende Zigarettenschachtel und erbeuteten genau eine Zigarette. Danach seien die beiden mit einem Auto geflüchtet. Die Polizei bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung.

(ba/dpa)

© Berliner Morgenpost 2019 – Alle Rechte vorbehalten.