Zusammenprall

Mädchen (4) stirbt nach schwerem Skiunfall in der Schweiz

Ein Mädchen ist in den Schweizer Alpen mit einem Skifahrer zusammengestoßen. Die Vierjährige erlag ihren Verletzungen einen Tag später.

Skifahrer auf der Piste in der Gemeinde Lenk in der Schweiz (Symbolbild).

Skifahrer auf der Piste in der Gemeinde Lenk in der Schweiz (Symbolbild).

Foto: dpa Picture-Alliance / ANTHONY ANEX / picture alliance/KEYSTONE

Bern.  Nach einem schweren Skiunfall am Donnerstag ist ein Mädchen seinen Verletzungen erlegen. Die Vierjährige sei am Freitagabend in einem Krankenhaus gestorben, teilte die Schweizer Polizei am Samstag mit.

Das Kind war am Donnerstagnachmittag in der Gemeinde Lenk im Kanton Bern mit einem anderen Skifahrer zusammengestoßen. Das Mädchen, das ebenfalls auf Skiern unterwegs war, habe sich bei dem Unfall schwer verletzt und wurde noch auf der Piste erstversorgt. Anschließend sei das Kind mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht worden.

Die Kantonspolizei Bern hat unter der Leitung der Staatsanwaltschaft Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Wie die Polizei mitteilte, stammt das Kind aus der näheren Umgebung der Skipiste: aus dem Kanton Bern. (sdo)