Fest

Polizei-Weihnachtsfeier eskaliert: Diebstahl und Verletzte

Eine Weihnachtsfeier der Polizei in Hannover ist eskaliert: Eine Frau zog sich eine Platzwunde zu, Hunderte Euro sind gestohlen worden.

In Hannover isst eine Weihnachtsfeier der Zentralen Polizeidirektion aus dem Ruder gelaufen.

In Hannover isst eine Weihnachtsfeier der Zentralen Polizeidirektion aus dem Ruder gelaufen.

Foto: Friso Gentsch / dpa

Hannover.  Die Weihnachtsfeier der Zentralen Polizeidirektion (ZPD) in Hannover ist einem Bericht zufolge völlig aus dem Ruder gelaufen.

Einem weiblichen Gast soll mit einer Bierflasche eine Wunde am Kopf zugefügt worden sein, ein Mann musste in den Schwitzkasten genommen werden, um eine Prügelei zu verhindern, der Außenspiegel eines Bullis wurde abgebrochen und ein Gast urinierte gegen eine Feuerhütte – und eine Geldkassette mit mehreren Hundert Euro wurde gestohlen.

„Vorfälle intensiv aufarbeiten“

Das geht aus einem Bericht der aktuellen ZPD-Mitarbeiterzeitschrift hervor, wie die „HAZ“ berichtet. ZPD-Sprecher Karsten Wolff bestätigt die Vorfälle, schreibt die Zeitung weiter. „Sie machen uns sehr betroffen“, zitiert ihn das Blatt.

Die Feier habe Nachmittag in der Ausbildungshalle begonnen und ging bis etwa Mitternacht, wie jedes Jahr sei ein Weihnachtsdorf aufgebaut worden. Für die Party sei das sonst geltende Alkoholverbot für den Zeitraum aufgehoben worden. „Wir haben eine Vorbildrolle und werden die Vorfälle intensiv aufarbeiten“, so Wolff. (les)

Neueste Panorama Videos

Neueste Panorama Videos

Beschreibung anzeigen