Lkw-Unglück

Unfall auf A1: Vier Lkw rasen ineinander – ein Fahrer stirbt

Auf der A1 sind vier Lastwagen ineinander gekracht. Einer der Fahrer kam ums Leben. Die Autobahn musste zeitweise voll gesperrt werden.

Feuerwehrleute am Unfallort auf der A1 bei Bremen. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass sich die Lkw verkeilten.

Feuerwehrleute am Unfallort auf der A1 bei Bremen. Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass sich die Lkw verkeilten.

Foto: - / dpa

Bremen.  Der Aufprall war so stark, dass das Führerhaus vollständig zerstört wurde: Auf der Autobahn 1 bei Bremen ist am späten Mittwochabend ein 37-jähriger Lkw-Fahrer gestorben. Vier Lastwagen seien ineinander gekracht, teilte die Polizei mit.

Die Wucht des Aufpralls sei so groß gewesen, dass die Fahrzeuge ineinander verkeilt wurden. Zwei weitere Menschen wurden leicht verletzt. Laut Polizei war der Verkehr wegen einer Baustelle ins Stocken geraten, der letzte der vier Lkw-Fahrer habe nicht mehr rechtzeitig gebremst und sei auf seinen Vordermann aufgefahren.

Die Autobahn war in Richtung Osnabrück auf Höhe von Bremen-Arsten zeitweise voll gesperrt. Ab dem frühen Morgen wurde der Verkehr über einen Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. (dpa/cho)