Familien-Drama

Vierfache Mutter in Hamburg getötet: Sohn (11) findet Leiche

Als die vier Kinder mittags aus der Schule kamen, lag ihre Mutter (42) leblos im Schlafzimmer. Ihr Ex-Mann steht unter Mordverdacht.

Die Polizei hat nach der Tat in Hamburg-Altona den Ehemann der Frau festgenommen.

Die Polizei hat nach der Tat in Hamburg-Altona den Ehemann der Frau festgenommen.

Foto: Carsten Rehder / dpa

Hamburg.  Ein elfjähriger Junge hat am Mittwoch seine Mutter tot in der Wohnung in Hamburg gefunden. Die Polizei hat den Ehemann vorläufig festgenommen. Er steht laut Polizei unter Verdacht, seine 42-Jährige Frau mit einem Messer getötet zu haben.

Der Sohn der beiden war zusammen mit seinen drei Geschwistern im Alter von 7, 14 und 18 Jahren mittags nach Hause gekommen und hatte die Mutter im Schlafzimmer entdeckt.

Schnittverletzungen am Körper

Die gerufenen Rettungssantitäter stellten „Verletzungen am Kopf sowie mehrere Stichverletzungen am Körper“ fest. Laut dpa wurde der Frau die unter anderem die Kehle durchgeschnitten. Die Mordkommission ermittelt.

Die Polizei nahm noch am Abend den getrennt lebenden Mann der Frau in Hamburg fest. Er wird nun dem Haftrichter vorgeführt.

Die Kinder und auch weitere Angehörige werden vom Roten Kreuz betreut, der Kinder- und Jugendnotdienst nahm die vier Kinder in Obhut. (sdo/zv/dpa )

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.