Männermagazin

Jürgen Klopp ist laut „Playboy“-Umfrage Mann des Jahres 2018

Jürgen Klopp ist laut einer Umfrage Mann des Jahres der Deutschen. 33 Männer standen zur Wahl, die der „Playboy“ beauftragt hatte.

Jürgen Klopp am Sonntag beim 1:0 seines FC Liverpool im Premier-League-Spiel gegen den FC Everton.

Jürgen Klopp am Sonntag beim 1:0 seines FC Liverpool im Premier-League-Spiel gegen den FC Everton.

Foto: Clive Brunskill / Getty Images

Berlin.  Jürgen Klopp ist für die Deutschen der Mann des Jahres 2018. Der 51-Jährige, der in Deutschland als Coach von Mainz 05 und Borussia Dortmund zum Kult wurde, bekam bei einer Umfrage, die der „Playboy“ in Auftrag gegeben hatte, die meisten Stimmen.

12 Prozent der Befragten stimmen für den aktuellen Teammanager des Premier-League-Zweiten FC Liverpool, der neben 32 weiteren Persönlichkeiten aus Politik, Sport, Wirtschaft und Unterhaltung zur Wahl stand.

Campino und Steinmeier bei „Playboy“-Umfrage hinter Klopp

Sänger Campino (9,0 Prozent) und Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier (9,0 Prozent) belegten die Plätze hinter Klopp. Bundestrainer Joachim Löw kam nach dem frühen WM-Ausscheiden der deutschen Fußball-Nationalmannschaft mit lediglich 2,4 Prozent der Stimmen auf den 18. Platz.

Erst am Sonntagabend zeigte Jürgen Klopp mal wieder, warum er bei seinen Fans so beliebt ist. Nachdem Divock Origi in der sechsten Minute der Nachspielzeit den FC Liverpool zum Derbysieg gegen den FC Everton geschossen hatte, setzte Klopp zu einem Sprint über den halben Platz an, um im Mittelkreis mit seinem Torwart Allison zu jubeln.

Ein echter Klopp – auch weil er sich danach dafür entschuldigte: „Ich wollte nicht respektlos erscheinen. Ich konnte mich nur nicht mehr bremsen.“ (sid/ba)

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.